Nach Attacke in Paris: "Je suis Charlie"-Plakat am Wiener Rathaus

Auch am Wiener Rathaus sieht man Zeichen der Solidarisierung nach der Paris-Attacke.
Auch am Wiener Rathaus sieht man Zeichen der Solidarisierung nach der Paris-Attacke. ©APA
Auch am Wiener Rathaus ist im Gedenken an den Anschlag auf das Pariser Satiremagazin "Charlie Hebdo" ein Plakat mit der Aufschrift "Je suis Charlie" (Ich bin Charlie, Anm.) affichiert worden - und zwar an der Frontseite des Gebäudes. Es wird dort eine Woche lang zu sehen sein, wie am Freitag betont wurde.
Moschee in Wien beschmiert

Am Vormittag fanden sich zudem Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) und Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou (Grüne) sowie weitere Mitglieder der Stadtregierung am Rathausplatz ein.

Sie präsentierten ein Transparent, auf dem ebenfalls “Je suis Charlie” zu lesen war.

Betroffenheit nach Anschlag in Paris

Häupl hatte sich bereits am Tag des Terrorakts betroffen gezeigt: “Dieser Anschlag ist kaum zu kommentieren und auf keinen Fall zu rechtfertigen”, so der Bürgermeister. Derartige Angriffe dürften nicht hingenommen werden, die Pressefreiheit müsse gewahrt bleiben.

Mehr zum Thema: Wiener Moschee nach Attacke beschmiert.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Nach Attacke in Paris: "Je suis Charlie"-Plakat am Wiener Rathaus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen