Nach Arbeitsunfall: Abgetrennte Hand wieder angenäht

Salzburg-Stadt - Eine Meisterleistung ist Ärzten im Unfallkrankenhaus Salzburg gelungen: Bei einer fünfstündigen Operation wurde einem 57-jährigen Metallarbeiter aus Oberösterreich die bei einem Arbeitsunfall fast gekappte Hand angenäht, m
Der Oberösterreicher hatte sich an seinem Arbeitsplatz mit einer Flex die Hand fast ganz abgetrennt, meldete das ORF-Landesstudio Salzburg in seiner Mittagssendung.

Das Überleben der Hand gesichert

Der Salzburger Unfallchirurg Christian Windhofer und sein Team nähten dem Oberösterreich die Hand in mühevoller Kleinarbeit wieder an: “Wir haben uns nach der Diagnostik zum Annähen entschlossen. Wir haben unter dem Mikroskop die Blutgefäße und Nerven wieder hergestellt. Wir können sagen, das Überleben der Hand ist gesichert. Die Wiederherstellung der Nervenfunktion dürfte aber mehrere Monate dauern”, so der Chirurg im ORF.

Er sei aber optimistisch, dass der Mann seine Hand wieder fast ohne Beeinträchtigungen benützen kann. Das Unfallopfer wird nun 14 Tage im Unfallkrankenhaus nachbehandelt, danach beginnt die Rehabilitation.
  • VIENNA.AT
  • Salzburg-News
  • Nach Arbeitsunfall: Abgetrennte Hand wieder angenäht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen