Mutter in Strasshof erstochen: Sohn schweigt bei Einvernahme

In diesem Haus wurde die Leiche gefunden.
In diesem Haus wurde die Leiche gefunden. ©APA
Jener 22-Jährige, der es Mordes an seiner Mutter (43) in Strasshof (Bezirk Gänserndorf) verdächtig ist, schweigt in den Einvernahmen. Am Donnerstag ist er aus den USA nach Österreich überstellt worden.
Fahndung nach Sohn
Tatverdächtiger flüchtig
Verweste Leiche gefunden
Sohn wieder in Österreich
Festnahme in den USA

Der 22-Jährige habe auch im Beisein seines Anwaltes keine Angaben gemacht, sagte NÖ Polizeisprecher Thomas Heinreichsberger auf Anfrage. Es sei am Freitag keine weitere Einvernahme geplant.

Festnahme in den USA

Dem jungen Mann wird zur Last gelegt, die 43-Jährige im September in der gemeinsamen Wohnung erstochen und in eine Bettzeuglade gelegt haben. Der Beschuldigte setzte sich in die USA ab und wurde am 16. Oktober von der Portland Police in einem Hostel festgenommen.

Verdächtiger wieder in Österreich

Der 22-Jährige wurde – wie berichtet – nach der Ankunft auf dem Flughafen in Wien in Schwechat von niederösterreichischen Kriminalisten übernommen und in die Justizanstalt Korneuburg überstellt. Obwohl bei Mordverdacht obligatorische U-Haft bestehe, habe die Staatsanwaltschaft einen diesbezüglichen Antrag gestellt, sagte Friedrich Köhl, Sprecher der Anklagebehörde. Es bestehe Fluchtgefahr. Eine Entscheidung über die Verhängung der U-Haft stand vorerst noch aus. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Mutter in Strasshof erstochen: Sohn schweigt bei Einvernahme
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen