Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mutiger Einsatz von zwei Polizisten im Donaukanal

©polizei wien
Um das Leben einer Frau zu retten sprangen zwei Polizisten Donnerstag Nachmittag in den reißenden Donaukanal um den geschwächten Körper der Dame aus dem Wasser zu ziehen.

Die Frau war zuvor von der Franzensbrücke in die Donau gesprungen. Die beiden Beamten der Sondereinheit Wega erfuhren via Funk von dem Selbstmordversuch und fuhren sofort zur Unglücksstelle. Dort angekommen entschlossen sie sich kurzerhand, die Dame selbst aus dem Wasser zu bergen, obwohl das angeforderte Rettungsteam zu der Zeit noch nicht vor Ort war.  

Auf den Stufen der Anlegestelle angekommen, rutschte einer der Polizisten aus und fiel auf seinen rechten Arm. Wie sich später heraus stellte, zog er sich durch den Sturz einen Bruch des Handgelenks zu. Trotz Schmerzen sprangen beide Beamte ins Wasser und schwammen in die Richtung der stark geschwächten Frau.

Die starke Strömung des Donaukanals machte es den beiden Beamten nicht gerade leicht, den Körper der Dame zu bergen. Dennoch gelang es ihnen die Frau über Wasser zu halten. Ein Boot des Donaudienstes, das zwischenzeitlich am Einsatzort eingetroffen war, brachte die Frau sowie ihre Lebensretter ans sichere Ufer.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Mutiger Einsatz von zwei Polizisten im Donaukanal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen