Mursi-Anhänger demonstrierten in Wien gegen Militärputsch in Ägypten

Demonstration am Freitag in Wien.
Demonstration am Freitag in Wien. ©APA/Sujet
Über 300 Anhänger des gestürzten islamistischen ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi haben am Freitagnachmittag am Wiener Stephansplatz für dessen Wiedereinsetzung als Staatsoberhaupt demonstriert.
Demo vor ägyptischer Botschaft
Solidarität mit Kairo

“Wir stehen da, um die neu gewonnene Demokratie zu verteidigen”, sagte ein Redner, Ali Ibrahim. Die Polizei schätzte die Zahl der Demonstranten auf rund 150, die Veranstalter sprachen von rund 350 Teilnehmern.

Die Demonstranten hielten Mursi-Plakate in die Höhe und skandierten Slogans gegen den liberalen ägyptischen Politiker und Friedensnobelpreisträger Mohamed ElBaradei und Armeechef Abdel Fattah al-Sisi. “Ja – Mursi. Nein! Putsch!” war auf einem Plakat zu sehen, auf einem anderen stand “Ja zur Legitimität, Nein zu Zerstörung und Aggression”.

“Ägypten als Vorbild für Toleranz”

“In Ägypten ist Platz für alle, Muslime, Liberale und Atheisten, aber unter einer Bedingung: Demokratie”, sagte Ali Ibrahim. Die österreichischen Behörden müssten die Beziehungen zu dem diktatorischen Militärregime abbrechen.

“Ägypten war immer ein Vorbild für Toleranz und hat es verdient, wieder frei zu sein”, meinte ein anderer Teilnehmer, Ahmed Gawish.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Mursi-Anhänger demonstrierten in Wien gegen Militärputsch in Ägypten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen