Motorradlenker kollidierten mit Pkw: Zwei Unfälle in NÖ

Zwei Motorradlenker wurden bei Vekehrsunfällen in NÖ verletzt.
Zwei Motorradlenker wurden bei Vekehrsunfällen in NÖ verletzt. ©APA/Hans Punz (Themenbild)
Am Mittwoch wurden bei Verkehrsunfällen in Niederösterreich zwei Motorradlenker im Alter von 58 und 44 Jahren verletzt.

Bei Verkehrsunfällen in Waldegg (Bezirk Wiener Neustadt-Land) und in Mannersdorf am Leithagebirge (Bezirk Bruck a.d. Leitha) sind am Mittwoch in Niederösterreich Motorradlenker im Alter von 58 und 44 Jahren verletzt worden. Die Biker waren jeweils mit Pkw kollidiert, berichtete die Polizei am Donnerstag. Beide Männer wurden ins Krankenhaus eingeliefert.

58-Jähriger fuhrt trotz Verbots mit Zweirad auf der B21

Vor dem Zusammenstoß in Waldegg hatte der 58-Jährige mit seinem Zweirad trotz Verbots auf der B21 ein nach rechts abbiegendes Sattelkraftzeug überholt. Dabei fuhr der Mann laut Exekutive auch über eine Sperrfläche. In der Folge krachte der Einheimische gegen den Pkw eines 43-Jährigen. Der Motorradlenker stürzte und wurde mit schweren Verletzungen in das Landesklinikum Wiener Neustadt eingeliefert.

In Mannersdorf am Leithagebirge bog ein 86-Jähriger von der B15 nach links auf den Parkplatz eines Gasthauses ab. Dabei dürfte der Senior den entgegenkommenden Biker übersehen haben. Der 44-Jährige wurde durch die Wucht des folgenden Aufpralls gegen die Windschutzscheibe des Autos geschleudert und landete danach auf der Straße. Er wurde vom Notarzthubschrauber "Christophorus 3" in das Landesklinikum Baden transportiert. Die B15 war vorübergehend gesperrt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Motorradlenker kollidierten mit Pkw: Zwei Unfälle in NÖ
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen