Mordversuch mit Messer nach Laufhaus-Besuch in Wien-Favoriten

In einem Rotlicht-Lokal kam es erst zu einem Streit, dann zu einem Mordversuch
In einem Rotlicht-Lokal kam es erst zu einem Streit, dann zu einem Mordversuch ©dpa (Sujet)
Am Dienstagabend kurz nach 22:00 Uhr kam es in Wien-Favoriten zu einem Mordversuch auf offener Straße. Der mutmaßliche Täter hatte zunächst ein Laufhaus in der Angeligasse besucht und dort eine Prostituierte massiv bedroht. Daraufhin zog er ein Messer gegen den Security des  Etablissements.

In einem Zimmer des Etablissements in Favoriten war ein unbekannter Mann in Streit mit einer Prostituierten geraten und hatte diese bedroht.

Freier aus Laufhaus in Favoriten geworfen

Die Frau betätigte daraufhin einen Alarmknopf im Zimmer, und ein Securitymitarbeiter des Hauses kam ihr zur Hilfe. Der Angestellte verwies den Freier aus dem Gebäude in Favoriten.

Mit Messer gegen Security

Im Innenhof attackierte der Gast den Security-Mitarbeiter erstmals. Polizeisprecher Thomas Keiblinger zufolge stieß und bedrängte er ihn. Der Sicherheitsmann drängte ihn dennoch weiter zur Hauseinfahrt. Dort zog der Kunde ein Messer und rammte es dem Angestellten des Laufhauses in die rechte Brust.

Täter auf der Flucht

Der Security versuchte noch, die Verfolgung aufzunehmen, brach aber nach wenigen Schritten zusammen. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Er konnte bisher ebenso wenig einvernommen werden wie die Prostituierte, die von dem Vorfall völlig geschockt war.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Mordversuch mit Messer nach Laufhaus-Besuch in Wien-Favoriten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen