Mordalarm in Wien-Floridsdorf: Frau in Wohnung erstochen

Die Frau verstarb noch am Tatort in Wien-Floridsdorf.
Die Frau verstarb noch am Tatort in Wien-Floridsdorf. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Am Sonntag kam es in Wien-Floridsdorf zu einer tödlichen Messerattacke. Bei einem Streit um Suchtmittel attackierte ein 45-Jähriger einen Mann und eine Frau, die 37-Jährige verstarb noch am Tatort.

In einer betreuten Wohneinrichtung in Wien-Floridsdorf kam es am 14. November gegen 14.15 Uhr zwischen einem 45-jährigen österreichischen Staatsbürger, einer 37-jährigen Frau und einem 42-jährigen Mann zum Streit. Laut derzeitigen Erkenntnissen dürften sich die Beteiligten um Suchtmittel gestritten haben.

45-Jähriger attackierte Mann und Frau mit Messer: 37-Jährige tot

Im Zuge der Auseinandersetzung soll der 45-Jährige die anderen beiden mit einem Messer attackiert haben. Die Frau erlitt mehrere Messerstiche am Oberkörper und verstarb noch am Tatort. Der 42-jährige Mann wurde mit schweren Verletzungen in den Schockraum eines Krankenhauses gebracht.

Der 45-Jährige wurde recht rasch festgenommen, er befand sich noch in dem Haus. Er hatte sich Schnittverletzungen an der Hand zugezogen. Die Wunden mussten in einem Spital genäht werden. Anschließend wurde er in ein Polizeianhaltezentrum gebracht.

Obduktion des Opfers angeordnet

Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlung übernommen. Die Spurensicherung war Sonntagnachmittag noch am Tatort, eine Obduktion der Frau wurde angeordnet. Der mutmaßliche Täter und der verletzte 42-Jährige werden vermutlich erst am morgigen Montag einvernommen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Mordalarm in Wien-Floridsdorf: Frau in Wohnung erstochen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen