Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mord in Liesing: Verdächtige ausgeforscht

Im Fall des 33-jährigen Roland A., der am 29. Juni in Wien-Liesing erstochen aufgefunden war, hat die Polizei nun drei Verdächtige ausgeforscht.
Polizei sucht Zeugen
Bilder vom Tatort
Leiche in Liesing entdeckt

Wie berichtet wurde am 29. Juni 2011 die Leiche des 33-jährigen Roland A. von Spaziergängern in Wien 23., Liesingbach im Bereich der Anton Baumgartner Straße/Ecke Gutheil Schoder Straße gefunden.

Opfer zuletzt auf Anton-Baumgartner Straße in Liesing unterwegs

Der Mann wurde durch mehrere Messerstiche getötet und im Bereich des Baches abgelegt. Laut Zeugenaussagen wurde Roland A am 28. Juni gegen 20.30 Uhr in Begleitung von drei Männern am Karlsplatz und gegen 21.15 Uhr ebenfalls mit drei Männern in der U6-Station Längenfeldgasse zum letzten Mal gesehen. Gegen 21.30 Uhr war das spätere Mordopfer von der Anton Baumgartner Straße (U-Bahnstation Alterlaa) in Richtung Altmannsdorfer Straße unterwegs.

Der Wiener Polizei gelang es nun, drei Verdächtige im Alter von 22, 26 und 30 Jahren auszuforschen. Sie stammen aus der Slowakai. Bei den Männern erhärtete sich der Verdacht, dass sie mit der Tat in Zusammenhang stehen, es konnten europäische Haftbefehle erwirkt werden. Sie wurden festgenommen und befinden sich in Auslieferungshaft. Bei den Einvernahmen waren die Männer nicht geständig.

Weitere Ermittlungen sind in Gange.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 23. Bezirk
  • Mord in Liesing: Verdächtige ausgeforscht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen