Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mobilfunkdiskonter HoT plant Einstieg bei Breitband-Internet

Der Start eines entsprechenden Tarifs mit unlimitiertem Datenvolumen und Routern sei laut Krammer für den heurigen Sommer geplant.
Der Start eines entsprechenden Tarifs mit unlimitiertem Datenvolumen und Routern sei laut Krammer für den heurigen Sommer geplant. ©APA/ HANS KLAUS TECHT
Der Mobilfunkdiskonter Hofer Telekom (HoT) kündigt an, in das Geschäft mit Breitband-Internet für Zuhause einzusteigen. Der Start eines entsprechenden Tarifs mit unlimitiertem Datenvolumen und Routern sei für den heurigen Sommer geplant, sagte der Chef des hinter HoT stehenden Betreibers Ventocom, Michael Krammer, am Montag.

Bei Smartphone-Tarifen hat HoT den Mobilfunkmarkt mit Kampfpreisen in den vergangenen Jahren bereits aufgewirbelt. Die Kundenzahl sei 2018 auf rund 850.000 Nutzer gewachsen und der Marktanteil auf 7 Prozent gestiegen, sagte Krammer. Damit sei HoT der größte virtuelle Anbieter. Ein sogenannter Mobile Virtual Network Operator (MVNO) hat im Gegensatz zu Netzbetreibern wie A1, T-Mobile und “Drei” kein eigenes Mobilfunknetz, sondern mietet sich nur ein – im Fall von HoT ist es das Netz von T-Mobile.

HoT wirbt damit, niemals teurer zu werden. Während bei der Konkurrenz im Frühling Preiserhöhungen anstünden, dreht der Preisführer Ende März erneut zugunsten der Kunden an der Tarifschraube, wie Krammer sagte. Er bezeichnete das als “Wertsicherung für Kunden”. Der neue Mobilfunkstandard 5G komme bei HoT “zum richtigen Zeitpunkt, aber nicht in den nächsten 12 bis 18 Monaten”.

Ventocom betreibt nicht nur Hofer Telekom, sondern auch Mobilfunkangebote für Rapid, die Allianz-Versicherung und den Kabelnetzbetreiber Liwest.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Mobilfunkdiskonter HoT plant Einstieg bei Breitband-Internet
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen