Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mobile Abstellplätze in Wien: Radweg-Netz soll ausgebaut werden

Die Stadt Wien will das Radweg-Netz ausbauen und bietet nun auch mobile Abstellplätze an.
Mountainbike-Check
Neuer Radweg am Ring

In Wien wird derzeit nicht nur das Radweg-Netz ausgebaut, sondern auch das Angebot an Abstellmöglichkeiten erweitert. Die MA 48 bietet nun umgebaute Lkw-Mulden an, die als temporäre Drahtesel-Parkplätze dienen.

Wien bietet mobile Abstellplätze an

Sie verfügen über Platz für bis zu 20 Räder und sollen vor allem bei Veranstaltungen zum Einsatz kommen, wie Umweltstadträtin Ulli Sima (S) und Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou (G) am Mittwoch, den 22. Mai in einer Aussendung mitteilten.

Die MA 48 wird die mobilen Radständer unter anderem Veranstaltern zur Verfügung stellen, für die bereits jetzt Serviceleistungen durchgeführt werden – etwa Reinigungsarbeiten oder die Abfallentsorgung. Der Abstellplatz ist auch mit einem Erste-Hilfekasten sowie einem Fahrradreparatur-Set ausgestattet.

(Red./APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Mobile Abstellplätze in Wien: Radweg-Netz soll ausgebaut werden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen