Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mit dem Lesefrühstück gut eingestimmt

Auch diese Schülerin fand ein bequemes Plätzchen zum Lesen.
Auch diese Schülerin fand ein bequemes Plätzchen zum Lesen.
An der Mittelschule Bergmannstraße gab es einen entspannten Lesetag für alle.
Lesetag MS Bergmannstraße

Dornbirn. Nicht nur am Lesetag werden an der Mittelschule Bergmannstraße ganz viele Bücher gewälzt und vor allem gelesen. „Fast 6.000 Entlehnungen sind es im Jahr“, so die Schulbibliothekarin Roswitha Furtner. Sie ist stolz darauf, dass die Bibliothek, die es seit dem Jahr 2006 in der Schule gibt, von den Schülern derart gut angenommen wird. Bei so viel einladender Gemütlichkeit des Raumes mit mehreren Sofas ist das auch nicht weiter verwunderlich.

Dieser Tag fing schon einmal gut an mit einem Lesefrühstück für alle Schüler. Den ganzen Vormittag wurde der Stundenplan aufgehoben, um sich einmal ganz den Wissensspielen – und das auch in Verbindung mit lesen – zu widmen. Das Lesen von Büchern kam natürlich auch nicht zu kurz, dafür wurden die letzten beiden Vormittagsstunden reserviert. Gegen Mittag war es in der Schule still. In den Klassen gab es noch die Gelegenheit für allerhand Quizrunden, teilweise wurde gleichzeitig die englische Sprache mit einbezogen. Und dann suchten sich viele Schüler einen neuen Lieblingsplatz irgendwo in der Schule, wohin sie sich mit ihrem persönlichen Lieblingsbuch zurückziehen und ungestört lesen konnten. Im Foyer, in der Küche, oder oben vor den großen Fenstern – in der Mittelschule Bergmannstraße lässt es sich offenbar überall gut und bequem lesen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Dornbirn
  • Mit dem Lesefrühstück gut eingestimmt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen