Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mit 189 km/h unterwegs im 100 km/h-Abschnitt

Ein Deutscher war auf der Tauernautobahn fast doppelt so schnell wie erlaubt unterwegs. Auf einem 100 km/h-Abschnitt raste er mit 189 km/h ins Radar.

Seinen Führerschein abgeben musste gestern, Dienstag, ein aus Ravensburg in Deutschland stammender 56-jähriger Lenker bei einer Fahrt auf der Tauernautobahn (A10) im Salzburger Lungau. Der Mann war gegen 19.35 Uhr bei Zederhaus gestoppt worden, weil er fast doppelt so schnell unterwegs gewesen wie erlaubt, teilte die Polizei mit. Bei einer Patrouille wurden mit dem Lasergerät 189 km/h gemessen, das Limit liegt in diesem Bereich bei 100 km/h. Der Deutsche wurde angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Mit 189 km/h unterwegs im 100 km/h-Abschnitt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen