Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Mir kehren zamm!": Frühjahrsputz der MA 48 in Wien gestartet

Wien räumt gemeinsam mit der MA 48 wieder auf.
Wien räumt gemeinsam mit der MA 48 wieder auf. ©PID/Christian Fürthner
Am Donnerstag fiel der Startschuss für den traditionellen Frühjahrsputz der MA 48 in Wien. In allen Bezirken der Stadt wird es in den kommenden zwei Wochen diverse Putzaktionen geben.

Unter dem Motto “Mir kehren zamm!” läuft seit 25. April wieder Wiens größte Frühjahrsputzaktion. Bei Traumwetter waren beim Auftakt im Sigmund-Freud-Park neben Umweltstadträtin Ulli Sima und der Bezirksvorsteherin des 9. Bezirks, Saya Ahmad, zahlreiche top motivierte Kinder und Erwachsende Putzhelfer mit dabei.

Auch prominente Unterstützung hat sich spontan angesagt: Kabarettist Reinhard Nowak und die Schauspielerin Elke Winkens – stilecht in 48er-Jacke – putzten eifrig mit.

Rekord: 20.500 Anmeldungen für Wiener Frühjahrsputz

“Mit 20.500 Freiwilligen starten wir heuer die größte Frühjahrsputzaktion seit Beginn im Jahr 2006. Uns geht es dabei um Bewusstseinsschaffung für die Sauberkeit in unserer Stadt und es freut mich wirklich, dass sich so viele Menschen an gemeinsamen Aktionen in der ganzen Stadt beiteiligen”, so Umweltstadträtin Ulli Sima

Seit 2006 beteiligen sich am gemeinsamen Putzen jeden Frühling Kindergärten, Schulen, Vereine und viele Einzelpersonen. In den letzten Jahren waren es durchschnittlich 17.000 Menschen, die aktiv mitgemacht haben. Heuer gibt es mit 20.500 Anmeldungen einen neuen Rekord.

MA 48 rüstet Putzhelfer aus

In allen Bezirken gibt es unterschiedlichste Aktionen, Bezirksvorsteher, Vereine und auch Wiener Wohnen beteiligen sich an der zweiwöchigen Aktion.

Die MA 48 unterstützt alle Freiwilligen mit Warnwesten, Arbeitshandschuhen sowie speziell gekennzeichneten Müllsäcken. Die gefüllten 48er-Restmüllsäcke können dann zu den Restmülltonnen gestellt werden. Die gelben Säcke sind für Plastikflaschen und Getränkedosen vorgesehen. Diese können bei der nächsten öffentlichen Altstoffsammelinsel abgegeben werden. Die MA 48 kümmert sich um die Abholung und die umweltgerechte Entsorgung bzw. Verwertung des gesammelten Mists.

Seit Beginn der Aktion wurden von rund 175.000 freiwilligen Helfern insgesamt rund 320 Tonnen Müll mit einem Volumen von etwa 3.200 Kubikmetern gesammelt. 2018 kamen laut Schätzungen 29 Tonnen an Abfällen mit einem Volumen von über 290 Kubikmetern zusammen.

Auch in der Neuen Donau wird aufgeräumt

Neben vielen Bezirksaktionen steht auch heuer wieder eine Reinigungsaktion unter Wasser am Programm. Am Samstag, den 27. April, reinigen Taucher die Neue Donau. Sie werden von der MA 45 (Wiener Gewässer) und der MA 48 unterstützt.

In den letzten Jahren wurden dort Fahrräder, Plastikflaschen, Sessel und sonstige Dinge heraufgetaucht, die definitiv nichts im Wasser verloren haben.

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • "Mir kehren zamm!": Frühjahrsputz der MA 48 in Wien gestartet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen