Michael Schumacher nicht mehr im Koma: Krankenhaus bereits verlassen

Michael Schumacher hat das Spital in Grenoble wieder verlassen.
Michael Schumacher hat das Spital in Grenoble wieder verlassen. ©AP
Der siebenfache Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher liegt nicht mehr im Koma. Er habe das Krankenhaus von Grenoble bereits verlassen, teilte seine Managerin Sabine Kehm fünfeinhalb Monate nach seinem schweren Skiunfall am Montag mit.
Bei Skiunfall schwer verletzt
Schumacher in Aufwachphase

Wie berichtet hat Michael Schumacher sich am 29. Dezember 2013 beim Skifahren in Méribel ein schweres Schädel-Hirn-Trauma zugezogen, er war mit dem Kopf auf einen Felsen geprallt.

Michael Schumacher nicht mehr im Spital

“Michael hat das CHU Grenoble verlassen, um seine lange Phase der Rehabilitation fortzusetzen. Er ist nicht mehr im Koma”, wurde am Montag bekanntgegeben.

“Seine Familie möchte sich ausdrücklich bei allen behandelnden Ärzten, Pflegern, Schwestern und Therapeuten in Grenoble ebenso wie bei den Ersthelfern am Unfallort bedanken, die in diesen ersten Monaten hervorragende Arbeit geleistet haben”, so seine Managerin weiter. Über Schumachers Aufenthaltsort und weitere Details zu seinem Zustand gibt es derzeit keine Informationen. (APA/ Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Michael Schumacher nicht mehr im Koma: Krankenhaus bereits verlassen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen