Michael Jackson (†): Zwei Wochen vor seinem Tod drehte er sein letztes Video – auf einem Friedhof!

Klingt makaber, ist aber wahr: Wie jetzt herauskam, hat Pop-Star Michael Jackson (†) noch zwei Wochen vor seinem Tod sein letztes Video gedreht – und zwar auf einem Friedhof.  Das super geheim gehaltene Projekt, an dem fünf Wochen lang heimlich gearbeitet wurde, ist defintiv das letzte Musikvideo, das Jacko drehte. Es sollte eine Hommage an sein Erfolgs-Hit „Thriller” werden. Einer seiner wichtigsten Assistenten bestätigte jetzt die Existenz dieses Clips…

Mike Brando, Sohn des legendären Marlon Brando, arbeitete jahrelang für Jackson. 
Angeblich wurden dafür vier Sets errichtet: Neben dem Friedhof gab es noch einen Dschungel, eine Baustelle und ein Set mit einem Riesen-Foto von Michael in seinem „Thriller”-Werwolf-Kostüm. Gedreht wurde das ganze von Rob Wagner in den Culver-Studios. 
Mike Brando sagte zum Veröffentlichungstermin: „Wir freuen uns darauf es zu sehen. Ich glaube, es wird bald erscheinen.”
Gerüchten zufolge soll es Mitter Juli Premiere feiern…

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • Michael Jackson (†): Zwei Wochen vor seinem Tod drehte er sein letztes Video – auf einem Friedhof!
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.