Michael Jackson (†) – Testament aufgetaucht: Erbt sein Vater etwa NICHTS?

John Branca, der Anwalt von Michael Jackson (†), will in den nächsten Tagen das Testament des „King of Pop” bei Gericht einreichen. Doch jetzt sickerten schon einige Details über Jackos letzten Willen durch: Unter anderem, dass sein tyrannischer Vater Joe Jackson komplett leer ausgehen soll…

DAS berichtet zumindest die US-Tageszeitung Wall Street Journal.
Das Schriftstück hat Michael Jackson angeblich 2002 unterschrieben: Darin steht, dass sein Vermögen zwischen seiner Mutter, seinen drei Kindern – sowie ein oder mehrere Charity-Organisationen aufgeteilt werden soll – Vater Joe erbt nichts.
Zu dem soll Jacko immer ein schlechtes Verhältnis gehabt haben: Laut seinem Magier-Freund Uri Geller hat sich Michael Jackson so oft operieren lassen, um bloß nicht wie sein Vater auszusehen.
Wie hoch das MJ-Vermögen ist, darüber wird noch spekuliert: Angeblich hat er über 350 Millionen Euro Schulden – doch der Wert seines Besitzes könnte die Schulden um etwa 150 Millionen Euro übersteigen.
 

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • Michael Jackson (†) – Testament aufgetaucht: Erbt sein Vater etwa NICHTS?
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.