Michael Jackson (†) – Haus-Durchsuchung: Polizei findet Taschen voller Pillen!

Wie schlimm war die Medikamenten-Sucht von Michael Jackson (†) wirklich? Fakt ist: Nach einer Haus-Durchsuchung schleppten Polizisten gestern große schwarze Taschen voller Tabletten aus der Jacko-Villa in Bel Air. Für die acht verschiedenen Pillen-Sorten, die der „King of Pop” mehrere Male täglich geschluckt haben soll, gab er angeblich ein Vermögen aus…  

Rund 36.000 Euro soll Jacko für seine Medikamente (darunter Schmerztabletten (Vicodin), Anti-Depressiva(Zoloft), Herzpillen (Priolosec), Beruhigungsmittel (Xanax) und ein Anti-Angst-Medikament (Paxil)) ausgegeben haben.
 
 

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • Michael Jackson (†) – Haus-Durchsuchung: Polizei findet Taschen voller Pillen!
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.