Michael Jackson (†) – Dr. Conrad Murray steht heute vor Gericht: Wegen Fahrlässiger Tötung drohen Jackos Leibarzt bis zu 4 Jahre Haft!

Endlich geht es im Fall Michael Jackson (†) weiter. Heute steht sein Hausarzt Dr. Conrad Murray vor Gericht in Los Angeles…

Jacko war im Juni an einer akuten Propofol-Vergiftung gestorben. Dr. Murray war der Letzte, der den „King of Pop” lebend zu Gesicht bekam.

Der Tod wurde als Mord durch eine „Überdosis Drogen” deklariert – und der entscheidende Faktor soll das Anästhetikum Propofol gewesen sein. Heute muss sich der Mediziner vor Gericht verantworten.

Die Richter enthüllten schon vorher, dass die Ankläger planen, den Arzt wegen fahrlässiger Tötung anzuklagen, weil er Michael Jackson das starke Beruhigungsmittel gegeben haben soll, um ihm beim Einschlafen zu helfen.

Wegen fahrlässiger Tötung drohen Dr. Murray bis zu vier Jahre Haft!

Wahrscheinlich muss der Arzt bis zum Urteil nicht in Untersuchungshaft – wenn er die geforderten 18.000 Euro Kaution stellt.

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • Michael Jackson (†) – Dr. Conrad Murray steht heute vor Gericht: Wegen Fahrlässiger Tötung drohen Jackos Leibarzt bis zu 4 Jahre Haft!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen