AA

Michael Haneke freut sich über Oscar: "Vielen Dank für diese Ehre"

Michael Haneke wurde mit einem Oscar ausgezeichnet
Michael Haneke wurde mit einem Oscar ausgezeichnet ©EPA
Michael Haneke erhielt bei der 85. Oscarverleihung eine Auszeichnung für seinen Film "Amour". Nach Christoph Waltz ist auch Haneke auf dem Höhepunkt seiner Karriere angelangt.
Die Gewinner des Abends
Waltz "überwältigt"
Ticker zum Nachlesen
Bilder vom roten Teppich
Bilder von den 85. Oscars
Die Gewinner des Abends

Ganz Österreich freut sich mit Christoph Waltz und Michael Haneke, die bei den 85. Oscars mit einem Award ausgezeichnet wurden. Hanekes Liebes- und Sterbedrama “Amour” (Liebe) hat ihm die Liebe von Filmjurys auf der ganzen Welt und heute nach einem beispiellosen Erfolgslauf auch seinen ersten Oscar eingebracht. Der 70-jährige Österreicher, der als Europäischer Autorenfilmer lange geradezu als Antithese Hollywoods galt und dessen US-Remake von “Funny Games” 2008 floppte, hat nun auch das Zentrum des US-Filmbusiness erobert.

Haneke freut sich über einen Oscar

Fünfmal war das Sterbedrama “Amour” (“Liebe”) von Michael Haneke bei den Oscars 2013 nominiert, einmal durfte Haneke auch tatsächlich auf die Bühne. In seiner Rede dankte er der Academy für diese Ehre. Auch für seinen Produzenten und der Crew des Film fand er ein paar Worte. Vor allem aber galt sein Dank seiner Frau: “Danke an meine Ehefrau, die auch Teil der Crew war. Sie unterstützt mich seit 30 Jahren. Du bist das Zentrum meines Lebens! Und allen voran: Ich danke meinen beiden Hauptdarstellern, Emmanuelle Riva und Jean-Louis Trintignant, denn ohne sie würde ich nicht hier oben stehen. Danke.”

Enttäuschung darüber, dass das Werk keine der vier anderen Nominierungen (Regie, Bester Film, Drehbuch und Hauptdarstellerin) in eine Statuette ummünzen konnte, gab es nicht. Alle Gewinner des Abends gibt es hier.

(Red./APA)

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Michael Haneke freut sich über Oscar: "Vielen Dank für diese Ehre"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen