Michael "Air" Jordan will mit Team in MotoGP

Jordan geht in populärere MotoGP-Serie
Jordan geht in populärere MotoGP-Serie
Ex-Basketball-Star Michael "Air" Jordan plant den Einstieg in die MotoGP-Klasse der Motorrad-WM. Er will mit seinem 2004 gegründeten Team Michael Jordan Motorsports in die Königs-Klasse. Nach zehn Jahren in Amerikas höchster Rennserie "werden wir uns auf eine andere Rennserie fokussieren", betonte Teamsprecher Kreig Robinson. Denn die AMA-Serie kämpfte zuletzt mit sinkenden Zuschauerzahlen.


In der MotoGP sind für 2014 zwar bereits alle Teamplätze besetzt. Doch der Verband hat bereits angedeutet, dass man für die US-Rennen in Austin/Texas und Indianapolis Wildcard-Startplätze vergeben könnte.

Jordan galt schon immer als Motorrad-Fan. Als der US-Amerikaner Nicky Hayden 2006 in Valencia MotoGP-Weltmeister wurde, war sein legendärer Landsmann live dabei. Bereits vor seiner Basketball-Karriere liebte Jordan den Temporausch auf zwei Rädern. Da sein NBA-Vertrag jedoch eine Klausel beinhaltete, wonach der Superstar “nichts Gefährliches” in seiner Freizeit machen dürfe, mied er jahrelang die Bikes.

Ein eher zufälliges Gespräch auf einer seiner Ausfahrten mit einem Biker, der ihm von Superbike-Rennen vorschwärmte, war dann 2004 die Geburtsstunde von Michael Jordan Motorsports. Jordan gab nicht nur seinen Namen, sondern auch Gas. Er war ambitioniert, wollte von seinen Fahrern lernen, vor allem seine Kurventechnik verbessern. “Anfangs”, erinnert sich Jordans früherer Medien-Manager Keith Abbott, “hat er vor den Kurven immer zu sehr abgebremst und es war einfach, an ihm vorbeizufahren. Doch mittlerweile ist er gut, richtig gut.”

Große Fortschritte machen in der noch jungen NBA-Saison auch Jordans Charlotte Bobcats. Von den ersten zwölf Spielen wurden sechs gewonnen.

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Michael "Air" Jordan will mit Team in MotoGP
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen