Mexikaner Carlos Slim reichster Mensch der Welt

Der 72-jährige Mexikaner Carlos Slim Helu bleibt der reichste Mann der Welt. Nach der am Mittwoch vom New Yorker Wirtschaftsmagazin "Forbes" vorgelegten Liste der Milliardäre besitzt der mexikanische Telekommunikations-Tycoon über 69 Milliarden Dollar, also umgerechnet 53 Milliarden Euro.


Damit liegt er im dritten Jahr in Folge an der Spitze der reichsten Menschen der Welt und vor Microsoft-Gründer Bill Gates (56) mit 61 Milliarden Dollar und Investor Warren Buffett (81) mit 44 Mrd. Dollar. Facebook-Gründer Mark Zuckerberg rangiert auf Platz 35 mit 17,5 Mrd. Dollar.

Auf der “Forbes”-Liste der reichsten Menschen finden sich insgesamt 1.226 Milliardäre, darunter heuer auch sechs Österreicher. Im Vorjahr fanden sich nur fünf Österreicher unter den Superreichen. Die reichsten Österreicher sind der 65-jährige Johann Graf (Glücksspielkonzern Novomatic) und der 67-jährige Dietrich Mateschitz (Getränkekonzern Red Bull) auf Rang 193 ex aequo mit je 5,3 Mrd. Dollar Vermögen.

Damit hat Graf gegenüber dem Vorjahr stark aufgeholt, als er noch auf Rang 420 geführt wurde mit “nur” 2,7 Mrd. Dollar Vermögen. Auch Mateschitz hat sich im Vergleich zum Vorjahr noch bereichert, 2011 wurde er auf der “Forbes”-Liste auf Rang 208 mit 5 Mrd. Dollar geführt.

Auf Platz 223 liegt der 94-jährige Billa-Gründer Karl Wlaschek mit 4,7 Mrd. Dollar, auf Platz 358 Kaufhaus-Erbin Heidi Horten (71 Jahre) mit 3,2 Mrd. Dollar. Deutlich abgeschlagen finden sich der Reeder Helmut Sohmen (72) mit 1,4 Mrd. Dollar auf Platz 913 sowie der Neuling unter den reichsten Österreichern, Reinold Geiger (64), mit 1,3 Mrd. Dollar Vermögen (Kosmetikkonzern L’Occitane) auf Rang 960.

Von den sechs reichsten Österreichern sind übrigens laut “Forbes” lediglich zwei, Sohmen und Geiger, verheiratet. Horten und Wlaschek sind verwitwet, Graf geschieden, Mateschitz wird als Single geführt.

  • VIENNA.AT
  • Mexikaner Carlos Slim reichster Mensch der Welt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen