Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Messestadion eröffnet

Im Rahmen eines spektakulären Showprogramms wurde am Samstag, 27. November 1999, die neue Mehrzweckhalle in Dornbirn eröffnet. [29.11.99]

LH Herbert Sausgruber gab dabei ein klares Bekenntnis des
Landes zum Sport ab: “Aufgabe des Landes ist es, in der Festlegung der Rahmenbedingungen und der Infrastruktur für den Sport aktiv zu handeln. Dabei konnte im Sportstättenbau der vergangenen Jahre wirklich viel bewirkt werden”, so Sausgruber. “Vorarlberg kann somit auf eine in Österreich führende Sportstättenstruktur zurückgreifen.”

Das Land bietet ein quantitativ und qualitativ hohes Niveau an Sportstätten, Sporteinrichtungen und Sportinstitutionen. So stehen beispielsweise 280 Sporthallen, 440 Tennisplätze, 500 Kilometer Radwanderwege und 180 Sport- und Spielplätze zur Verfügung.

Mit der Eröffnung der neuen Mehrzweckhalle ist die Messestadt Dornbirn um ein weiteres Wahrzeichen reicher. Das spezielle Aussehen erhielt die Halle durch die einzigartige Tribünenlösung, die sich sozusagen “im Bauch” der Halle befindet. Das ästethische Nebeneinander von Stahl und Holz besticht auch durch ein zeitgemäßes Energiekonzept. Die Abwärme aus dem Eisbetrieb wird zum Beheizen anderer Messehallen genützt. Zudem sorgt eine neuartige
CO2-Eisanlage dafür, dass rund 25 Prozent Energie zu vergleichbaren Anlagen eingespart werden können.

zurück

(Bild: Zellhofer)

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Messestadion eröffnet
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.