AA

Merkel empfing Israels Regierungschef Netanyahu

Israels Regierungschef Netanyahu ist am Mittwoch zu einem zweitägigen Besuch in Berlin eingetroffen. Die deutsche Bundeskanzlerin Merkel empfing ihren Kollegen am Abend zu einem Essen im Kanzleramt. Am Donnerstag sind sogenannte Konsultationen beider Regierungschef sowie mehrerer Minister beider Kabinette geplant.


Das vierte Treffen dieser Art steht unter dem Motto “Innovation, Bildung und Nachhaltigkeit” und soll dazu beitragen, die bilateralen Beziehungen zu festigen.

Zumindest im Gespräch mit Netanyahu am Abend dürfte aber der israelische Siedlungsbau zentrales Thema sein. Mit der Ankündigung des Baus tausender weiterer Wohnungen im Westjordanland und in Ost-Jerusalem zog Israel scharfe internationale Kritik auf sich. Am Mittwoch bestellte die EU den israelischen Botschafter in Brüssel ein. Vor dem Besuch Netanyahus in Berlin forderten zudem zahlreiche deutsche Politiker die Bundesregierung zu klaren Worten gegenüber Israel auf.

Israel hatte Ende vergangener Woche als Reaktion auf eine zuvor erfolgte Aufwertung des Palästinenserstatus bei den Vereinten Nationen den Bau tausender neuer Wohnungen im Westjordanland und in Ost-Jerusalem angekündigt. Das Bauvorhaben bezieht sich auf ein besonders sensibles Gebiet namens E1 zwischen Ost-Jerusalem und der Siedlung Maale Adumim im Westjordanland. Es würde tief in das Palästinensergebiet hineinreichen und dieses de facto in einen Nord-und einen Südteil spalten.

  • VIENNA.AT
  • Merkel empfing Israels Regierungschef Netanyahu
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen