Meningitis Patient auf dem Weg der Besserung

Dem 17-jährigen HAK-Schüler, der vor gut zwei Wochen an Meningitis erkrankte, geht es - wie der ORF berichtete - wieder gut, sagt der Dornbirner Primar Klaus Abbrederis.

Er müsse nicht mehr maschinell beatmet werden und konnte die Intensivstation verlassen.

Dennoch wird er noch einige Tage zur Beobachtung auf der Uni-Klinik in Innsbruck bleiben, sagt Abbrederis. In ein paar Tagen soll er wieder nach Dornbirn verlegt werden.

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Meningitis Patient auf dem Weg der Besserung
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.