Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mehrere Raube geklärt – Festnahmen

Ein 27-jähriger Mann wurde durch eine Gruppe Jugendlicher auf offener Straße im Bereich Wien Leopoldstadt, Praterstern am 21. Februar 2008 seines Handys beraubt.

Während zwei Mädchen der Gruppe (16 und 17 Jahre alt) das Opfer nach der Uhrzeit fragten und dadurch erreichten, dass der Mann sein Handy zum Ablesen der Uhrzeit aus der Jackentasche nahm, hatten sich die zwei Burchen (16 und 17 Jahre alt) hinter den Mann begeben. Nachdem beide Mädchen den Mann aufgefordert hatten, das Handy herzugeben, dieser sich aber weigerte, versetzte der 16-jährige Bursche dem Mann drei Stiche in den Rücken. Dem Opfer gelang es noch, dem Verdächtigen das Messer aus der Hand zu schlagen. Der Verletzte konnte sich jedoch gegen die vier auf ihn einschlagenden Jugendlichen nicht wehren und musste schließlich sein Mobiltelefon hergeben. Der Mann brach kurze Zeit danach in der Nähe des Tatortes zusammen und wurde in weiterer Folge in ein Krankenhaus eingeliefert. Den Jugendlichen gelang vorerst unerkannt die Flucht.

Durch intensive Erhebungen und Recherchen konnte ermittelt werden, dass vermutlich dieselbe Gruppe am gleichen Tag einen Handyraub im Bereich Wien Donaustadt, Kaisermühlen (zum Nachteil dreier unmündiger Mädchen) verübt und einen Handyraub (zum Nachteil eines Mädchens) im Bereich des Pratersterns versucht hatte. Durch umfangreiche Befragungen der Opfer konnte der Vorname eines männlichen Verdächtigen ermittelt werden, der schlussendlich zur Ausforschung und Festnahme weiterer Jugendlicher führte.

Die Ausforschung des 16-jährigen Elvis SCH., des 15-jährigen Veton N., der 17-jährigen Emina M., der 15-jährigen Paulina W., des 16-jährigen Leontin S., des 15-jährigen Dalibor K. und der 15-jährigen Antonia P. war unter anderem dadurch möglich, dass der mittels Vornamen bekannte Verdächtige wegen eines am 24. Februar 2008 begangenen Handtaschendiebstahles erkennungsdienstlich behandelt worden war. Es wurden noch weitere Delikte (Diebstahl, Hehlerei und der Besitz von verbotenen Waffen) geklärt.

Die Verdächtigen wurden in das Landesgericht Wien eingeliefert. Die Amtshandlung führt die Kriminaldirektion 1. Für allfällige Rückfragen steht Oberstleutnant Klug unter der Rufnummer 0664 / 6143732 zur Verfügung.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Mehrere Raube geklärt – Festnahmen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen