Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mehr Freude im Bad – Wohlfühloase in den eigenen vier Wänden

Wenn das eigene Bad zum Spa wird.
Wenn das eigene Bad zum Spa wird. ©home space / flickr
Keine Zeit, um sich wöchentlich im Spa verwöhnen zu lassen? Dann machen Sie aus Ihrem Badezimmer einen Wellnesstempel: Geräumige Duschkabinen mit Glaswänden, stimmungsvolle LEDs oder Audio- oder Video-Systeme. Stylisch, elegant, zeitlos und ökologisch: So sind die Luxus-Bäder von heute.

Luxus wird neu definiert. Es ist nicht die Anhäufung äußerlicher Werte, sondern die Bekenntnis zur eigenen Individualität, Selbstbestimmung und Entfaltung, die den Luxus erlebbar macht. Daraus entstehen ganz eigene starke Stile, die ein neues Verständnis von Tradition zeigen. Es geht dabei weniger um Prestige, als um das gelebte Wohlbefinden abseits von Regeln und Normen. Man sucht sich das aus, was zu einem passt und mag es noch so widersprüchlich sein. Was andere denken, tritt in den Hintergrund. Wer seinen Luxus dennoch nach außen tragen will, investiert in Luxusimmobilien. Und was macht eine Immobilie zum Luxusobjekt? „Neben einer Spitzenlage ist vor allem jeder erdenkliche Komfort entscheidend – von Parkähnlichen Gartenanlagen bis zum beheizten Indoor-Pool. Individualität hat oberste Priorität. Dabei stehen Möblierung mit Unikaten, ausgefallenes Interieur und auffallende Ausstattungselemente im Vordergrund. Meist gibt es ein Herzstück der eigenen Unterkunft, auf das man ganz besonders stolz ist. Ganz groß im Trend ist momentan der Fokus auf das Badezimmer. Ein Badezimmer ist nicht nur mehr ein Ort, welcher der alltäglichen Hygiene dient, sondern wird zur Spa-ähnlichen Erholungsoase.

Genuss-Sucht im Badezimmer

Luxuriöse Badezimmer zählen in Luxusimmobilien zum Standard. Je extravaganter, kostbarer und ausgefallener, umso besser. Mit hochwertigen Möbeln verwandelt sich jedes Badezimmer in ein einmaliges Traumbad. Dabei zählen Exklusivität, Noblesse und herausragende Highlights, die das Objekt als Unikat auszeichnen. Edle Materialien in Verbindung mit Ästhetik und Funktionalität sorgen für die perfekte Harmonie im Badezimmer. Das fängt an bei den Farben – Grüntöne, Erdtöne, Nuancen von himmelblau – über florale Dekorationen und Dekorelemente bis hin zu Materialien wie Holz, Schiefer und Stein. Vor allem Marmor und viel Glas vermitteln das Gefühl von Luxus und Komfort.

Entspannung, Wohlfühlen und Schönheit pur

Luxusbäder sind Oasen der Entspannung und Schönheit – also viel mehr als nur ein Ort zur täglichen Pflege. Eine edle Badezimmergestaltung versprüht Luxus und Exklusivität: Exquisite Badezimmerfliesen, ein spektakuläres Wandbild oder ein erlesener Naturstein-Waschtisch aus einer hinterleuchteten Edelsteinplatte. Zur Entspannung tragen Wände in Schokobraun oder „Off White“ bei, die den Räumen einen Hauch von Eleganz verleihen. Fußböden aus kostbarsten italienischen Fliesen, Armaturen aus glänzendem Gold, der eigene SPA-Bereich mit Sauna, Solarium und Whirlpool sind nur einige Extras. So entstehen Wohlfühloasen zum Entspannen und das Bad wird zum optimalen Rückzugsort in jeder Luxusimmobilie.

Die Trends im Luxusbad

Damit ein Bad zum Luxusbad wird, braucht es ausreichend Platz und ein entsprechendes Budget. Persönliche Vorlieben spielen bei der Gestaltung ebenso eine wichtige Rolle: Ob puristisch oder mediterran, nostalgisch, verspielt oder funktionell: Ein kreativer Entwurf und eine professionelle Planung geben Ihrem Luxusbad seine individuelle und luxuriöse Note.

  • In ein Luxusbadezimmer gehört eine großzügige, freistehende Badewanne, möglichst in der Raummitte: Die Materialien und Formen reichen von Corian bis Holz, von oval bis futuristisch. Formschöne Armaturen komplettieren die luxuriöse Optik. Extras wie Whirl- und Massagefunktionen, Unterwasserbeleuchtung, Musik oder Wasserfall-Armaturen versprechen ein Badeerlebnis de luxe.
  • Bei weniger Platz darf es auch ein großzügiger Duschbereich mit einer eigens angefertigten Dusche sein: Rundumverglasung, flache Abflüsse, eventuell ein Wasserfall und mehrere Massagedüsen in den Wänden sorgen für mehr Duschvergnügen. Eine in die Decke integrierte Regendusche ist dabei ein besonderes Highlight.
  • Ein komfortabler und großer Doppelwaschtisch in edler Marmor- oder Natursteinoptik ist in einem luxuriösen Badezimmer selbstverständlich ein Must-Have.
  • Maßanfertigungen und Designmöbel aus hochwertigen Materialien wie Tropenholz, Glas und Edelstahl bieten viel Platz für individuelle Wünsche. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.
  • Ob romantisch oder modern, opulent oder nostalgisch: Ein offener Kamin, elegante Beleuchtung, ausgefallene Sitzmöbel und Accessoires wie Duftkerzen, ätherische Öle und exotische Grünpflanzen. Das luxuriöse Ambiente macht jedes Badezimmer zum beliebten Wohnungsmittelpunkt.
  • Auch im Bad halten modernste Technologien Einzug. Mit technischen Spielereien wie Steuerungspaneelen, LED-Displays, ferngesteuerten Audiosystemen und eingebauten TV-Anlagen wird das Bad zum Multifunktionsbad. Natürlich unaufdringlich integriert und dezent gestaltet!
  • Wer sich im eigenen Badezimmer wie im Wellness & Beauty Spa verwöhnen will, investiert in Extras wie Sauna, Dampfdusche oder Whirlpool. Gemütliche Ruhezonen zum genießen und entspannen inklusive.

Wem das noch nicht genug Luxus ist, kann sich ein Beispiel an dem Multimillionär und Chef einer chinesischen Juwelierskette Lam Sai-wing nehmen. Er ließ sich sein Badezimmer aus 24-karätigem Gold und Diamanten bauen. Rund 3,5 Millionen Euro investierte er allein in die Herstellung seiner vergoldete Toilette und Badewanne – ohne Materialkosten versteht sich.

Gastbeitrag von den Experten von amb – Luxusimmobilien

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Gesundheit
  • Mehr Freude im Bad – Wohlfühloase in den eigenen vier Wänden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen