Mehr CO2 in Atmosphäre als je zuvor

Das klimaschädliche Kohlendioxid in der Atmosphäre hat nach einer australischen Studie Rekordniveau erreicht. Auch die durchschnittlichen Temperaturen lagen 2010 weltweit so hoch wie nie zuvor, berichteten die Wetterforscher des australischen Wissenschaftsinstituts CSIRO am Mittwoch. Auf der Skala der wärmsten Jahre rangiert 2011 auf Platz elf.


Trotz der beiden in Australien ungewöhnlich kühlen Jahre 2010 und 2011 sei der Trend eindeutig, sagte Karl Braganza, Chef der Abteilung für Klimabeobachtung im staatlichen Meteorologiebüro: “Der Klimawandel geht weiter, Australien wird wärmer.” Die Durchschnittstagestemperatur sei seit 1910 um 0,75 Grad gestiegen, mit dem größten Anstieg seit 1970. Die Nachtemperatur sogar um 1,1 Grad. 13 der wärmsten Jahre aller Zeiten wurden in den vergangenen 15 Jahren verzeichnet, heißt es im “Klimazustandsbericht 2012”.

Nach Analysen der australischen Forscher stiegen die CO2-Emissionen von 2009 auf 2010 um 5,9 Prozent, nach einem kleinen Rückgang von 1,2 Prozent im Jahr davor wegen geringerer Wirtschaftsleistung als Folge der Finanzkrise. Australien ist der größte Kohleexporteur der Welt und gehört deswegen pro Kopf der Bevölkerung gemessen zu den größten CO2-Emittenten der Welt.

  • VIENNA.AT
  • Mehr CO2 in Atmosphäre als je zuvor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen