Mehr Arbeitslosigkeit in Wien: Anstieg im Dezember um 13,5 Prozent

Die Arbeitslosigkeit in Wien ist angestiegen.
Die Arbeitslosigkeit in Wien ist angestiegen. ©APA
Die Arbeitslosigkeit in Wien ist im Dezember deutlich angewachsen. Die Zahl der beim Arbeitsmarktservice (AMS) vorgemerkten Personen stieg im Vormonat um 13,7 Prozent auf 110.386.  Bei den Schulungsteilnehmern gab es weiters ein Plus von 12,7 Prozent auf 29.022.
Weniger junge Arbeitslose

In Summe waren im Dezember somit um 13,5 Prozent mehr Menschen ohne Job als im Vergleichsmonat 2012, teilte das Wiener AMS am Donnerstag mit.

Nach Alter betrachtet waren vor allem ältere Wiener von Arbeitslosigkeit betroffen.

Arbeitslosigkeit: Vor allem Ältere betroffen

 

Bei den Über-45-Jährigen wurde ein Plus von 18,8 Prozent verzeichnet. Im jüngeren Bevölkerungssegment fiel der Anstieg diesmal hingegen unterdurchschnittlich aus. Unterm Strich haben laut AMS-Aussendung mehr als die Hälfte der Wiener Arbeitslosen keinen oder nur einen niederen Schulabschluss.

Branchenspezifisch mussten vor allem die Hotellerie und Gastronomie (plus 15,1 Prozent), der Einzelhandel (plus 14,2 Prozent) und die Warenproduktion (12,7 Prozent) starke Zuwächse bei der Arbeitslosenrate hinnehmen. Am Bau – “Sorgenkind” der vergangenen Monate – wurde indes ein vergleichsweise moderater Anstieg von 8,1 Prozent verzeichnet.

Das schwache Wirtschaftswachstum belastet weiterhin den Arbeitsmarkt. Die Zahl der Arbeitslosen stieg in ganz Österreich per Ende Dezember um 11,9 Prozent auf mehr als 361.000 Personen an. Rechnet man die Schulungen noch hinzu, dann sind fast 430.000 Menschen ohne Job. Die Arbeitslosenquote nach nationaler Definition liegt nun bei 9,5 Prozent und damit um 0,9 Prozentpunkte höher als im Vorjahresmonat.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Mehr Arbeitslosigkeit in Wien: Anstieg im Dezember um 13,5 Prozent
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen