Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mehr als 200.000 hören Obama an der Siegessäule zu

Mehr als 200.000 Menschen haben am Donnerstagabend der Rede des US-Präsidentschaftsbewerbers Barack Obama an der Berliner Siegessäule zugehört. Das sagte ein Polizeisprecher. Obama hatte in Berlin die einzige öffentliche Rede seiner Europareise gehalten und hatte anschließend vor der Bühne das Gespräch mit Zuhörern gesucht.

Obama warb in seiner mit Spannung erwarteten Rede für ein neues Verhältnis zwischen Europa und den USA. “Jetzt ist die Zeit gekommen, neue Brücken zu schlagen”, sagte er. Wahre Partnerschaft und Freundschaft bedeute, gemeinsam Lasten zu tragen.

Obama betonte, Verbündete müssten auf einander hören, von einander lernen wollen und einander vertrauen. “Deshalb darf Amerika sich nicht einigeln.” Es gebe auf beiden Seiten des Atlantik Vorbehalte, sagte der demokratische Senator. Es gebe Meinungsverschiedenheiten. Er forderte: “Amerikaner und Europäer werden mehr tun müssen.” Dies sei der einzige Weg zum Schutz der Sicherheit und Fortentwicklung der Beziehung.

Der Senator erinnerte an die Luftbrücke nach Berlin vor 60 Jahren. “Die größte und unwahrscheinlichste Rettungsaktion brachte den Menschen Hoffnung und Essen.” Obama sagte: “Die Menschen von Berlin haben die Flamme der Hoffnung am brennen gehalten – sie gaben nicht auf.” Deutsche und Amerikaner hätten Vertrauen aufgebaut und zusammengearbeitet. Wo die Menschen zusammenstünden, sei jedes Problem zu überwinden.

Obama rief die Europäer zu weiterem Engagement in Afghanistan auf. “Amerika kann das nicht alleine machen”, sagte er. “Die Afghanen brauchen Ihre Truppen und unsere Truppen.” Es stehe zu viel auf dem Spiel, um jetzt dort auszusteigen. Der demokratische US-Präsidentschaftsbewerber forderte eine globale Partnerschaft für den Kampf gegen den Terrorismus. “Das ist der Zeitpunkt, wo wir den Terrorismus zurückschlagen müssen und den Sumpf austrocknen müssen.” Obama verlangte eine Renaissance der engen Zusammenarbeit zwischen Europa und den USA. “Amerika hat keinen besseren Partner als Europa.” Es sei an der Zeit, neue globale Brücken aufzubauen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Mehr als 200.000 hören Obama an der Siegessäule zu
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen