AA

Mega-Stau im Frühverkehr nach Unfall auf der Wiener A23

Stau auf der A23 nach einem Unfall.
Stau auf der A23 nach einem Unfall. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Nach einem Unfall auf der Wiener A23 im Frühverkehr kam es am Montagmorgen zu einem Mega-Stau.

Montagfrüh, gegen 6.45 Uhr, kam es aufgrund eines Unfalls auf der Wiener Südosttangente (A23) auf Höhe Landstraße Gürtel in Fahrtrichtung Kagran zu einer Sperre eines Fahrstreifens. Im Zuge der Bergungsarbeiten musste auch der zweite Fahrstreifen gesperrt werden.

Unfall auf A23 in Wien: Über eine Stunde Zeitverlust im Frühverkehr

Im dichten Frühverkehr bildete sich rasche eine Blechkolonne auf der A23 bis zur Südautobahn (A2) auf Höhe Mödling. Der Zeitverlust betrug gegen 7.30 Uhr bereits über eine Stunde, so die ÖAMTC-Mobilitätsinformationen.

Näheres zum Unfallhergang war nicht bekannt. Die Verkehrsexperten empfahlen, ab den Knoten Vösendorf über die Außenring Schnellstraße (S1) und Ost Autobahn (A4) auszuweichen.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Mega-Stau im Frühverkehr nach Unfall auf der Wiener A23
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen