Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mega-Busgarage im Gaswerk Leopoldau

Bild: Andreas Habicher
Bild: Andreas Habicher
Die Wiener Linien haben heute ihre größte Busgarage eröffnet. Auf dem Gelände des einstigen Gaswerks Leopoldau finden nun 200 Busse der Wiener Linien Platz.

Dafür wurden 50 Mio. Euro in fünf bis zu 150 Meter langen Hallen investiert, die insgesamt 20.000 Quadratmeter umschließen. Der Bau ist Teil eines neuen Garagenkonzepts, das die Wiener-Linien-Busse auf drei große Standorte konzentriert.

Insgesamt 27 Autobuslinien, darunter sieben Night-Lines, haben nun ihren „Heimathafen“ in Leopoldau. Neben 540 Buslenkern, die von hier aus in den Dienst starten, arbeiten 190 weitere Mitarbeiter in Werkstatt und Verwaltung, zumal sich neben der eigentlichen Garage auch eine Waschanlage, Werkstätten und eine Flüssiggastankstelle am Gelände findet.

Die neue Garage in Leopoldau hat die Aufgaben der bisherigen Anlagen in der Vorgartenstraße und in Grinzing übernommen. Bereits in Betrieb sind die Standorte bei der Ottakringer Spetterbrücke und die Favoritner Rax-Garage. Durch die Zentralisierung des Betriebes können laut Wiener Linien jährlich 1,8 Mio. Euro eingespart werden.

Auch Finanzstadträtin Renate Brauner (S) zeigte sich bei der Eröffnung von diesen Einsparungen und weiteren positiven Effekten der Neueröffnung überzeugt: „Gut funktionierende öffentliche Verkehrsmittel steigern nicht nur die Umwelt- und Lebensqualität in der Stadt, sondern sie sind auch ein wichtiger Standortvorteil im internationalen Wettbewerb.“

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Mega-Busgarage im Gaswerk Leopoldau
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen