MedUni Wien hebt keine Studiengebühren ein

Die MedUni Wien verzichtet auf Studiengebühren
Die MedUni Wien verzichtet auf Studiengebühren ©Bilderbox
Ohne Studiengebühren will auch in Hinkunft die MedUni Wien auskommen. Das teilte das Rektorat am Mittwoch mit.

Damit befindet sie sich in bester Gesellschaft, denn auch die MedUnis in Graz und Innsbruck verzichten auf Gebühren. Der Verzicht beinhaltet auch Langzeitstudenten und solche aus Nicht-EU-Ländern.

Studiengebühren in Wien

In Wien hatte sich die Hauptuni für Studiengebühren ausgesprochen, die TU andererseits dagegen. Auch die WU will in Zukunft 363,36 Euro pro Semester von ihren Studenten – allerdings nur solchen, die schon lange inskribiert sind oder nicht aus EU-Ländern kommen. Damit werden rund 15 Prozent der Studenten an der WU Wien Studiengebühren zahlen müssen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • MedUni Wien hebt keine Studiengebühren ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen