Max von Merlot auf der Spurensuche, wo „man“ und Frau sich „ehrlich trauen“ sollen.

Ein klares JA im Grün des Frühlings hat was!

Hier einige lustige, tiefsinnige Bräuche und drei wunderbare Adressen mitten in der kraftvollen Natur.  Mit eigener Guts- oder Schlosskapelle, großartigen Restaurants und viel Gefühl zum Ereignis!

Newsletter fürs Fest: Freunde stellen gemeinsam eine Zeitung zusammen, in der Nachrichten, der Wetterbericht, etc. verlautbart werden. Nachrichten, die sich aber ganz speziell auf das Brautpaar beziehen. Je origineller, desto besser. Vom “Who is Who” bis zu Inseraten über Koch-, bzw. Bastelkurse wird dem Brautpaar ein schönes Andenken bereitet. Das letzte Fest alleine und unkontrolliert: Der Polterabend hatte in der Vergangenheit die Bedeutung, böse Geister durch den Lärm, den das Zerschlagen von Geschirr macht, zu verjagen. Heute glaubt man nicht mehr an böse Geister, sondern sieht das Poltern als Abschiedsfeier mit Freunden vom Junggesellenleben. Dabei wird heute nicht nur Porzellan zerschlagen (Scherben bringen Glück!), es werden diverse Juxartikel wie Konfetti, Luftballons, Papierschlangen, Toilettenpapier und ähnliches zur Belustigung verwendet. Bis vor nicht allzu langer Zeit war der Polterabend reine Männersache, heute poltern jedoch auch die jungen Mädchen mit der angehenden Braut recht ausgiebig. Poltern findet in der Regel noch getrennt mit dem jeweiligen Freundinnen- bzw. Freundeskreis von Braut und Bräutigam statt. Besonders lustig wird es, wenn zu vorgerückter Stunde Burschen als Mädchen verkleidet beim Polterabend der Braut auftauchen und damit dem ausgelassenen Fest noch mehr Spaß garantieren.

          

Hochzeitskleid und die tiefen Geheimnisse: In Salzburg hat sich der schöne Brauch erhalten, dass die Braut ihr Hochzeitskleid dem Bräutigam bis zum großen Augenblick der Begegnung am Hochzeitstag vorenthält. Umso größer ist dann die Neugierde, Freude und Überraschung, wenn die Braut im festlichen Gewande erscheint. Der Kellentanz: Einer der Höhepunkte des Polterabends ist zweifelsohne der Kellentanz. Dabei bewaffnen sich die Gäste mit Töpfen und Deckeln und marschieren lärmend durch die Wohnung des Brautpaares. Dies hat den tieferen Sinn, die bösen Geister zu vertreiben. Brautgroschen: Auch heute noch sammeln junge Mädchen Groschen, um sich damit ihre Brautschuhe selbst zu kaufen, damit das Glück für die Ehe gesichert ist. Nach alten Überlieferungen war das Groschensammeln der Beweis für die Sparsamkeit der Braut. Bitte um die Hand ihrer Tochter: Heute ist es leider nicht mehr üblich, dass der Bräutigam bei den Eltern der Braut um die Hand ihrer Tochter anhält. Sollten sie dennoch den Wunsch haben, es zu tun – nur zu! Die Brauteltern werden sich über diese Geste sicherlich sehr freuen. Eine kleine Aufmerksamkeit, die der Bräutigam der Mutter und dem Vater überreicht, erleichtert das Gespräch sicherlich. Als kleines Mitbringsel sollten sie der Brautmutter eventuell Blumen und dem Brautvater eine Flasche Wein oder Cognac oder einen „Porsche 911” mitbringen und sie werden sehen, es wird alles klappen!

Ein „Ja” im Schloss Obermayerhofen  mitten in der „grünen Mark”!

Trauen Sie sich… trotz den  “schützenden” Schlossgeistern in den alten Gemäuern und der Kapelle. Heiraten im Schloss – romantisch, stilvoll inmitten eines grünes Parks, in der barocken Schlosskapelle oder im eigenen Standesamt. Professionelle Organisation des Hochzeitsfestes ist kostenlos! Das Schlossteam unter der Leitung der Schlossherrin kümmern sich um fast alles: darunter ein Brautstrauß, Hochzeitstorte, Haarkünstler, Visagist, Musik, weiße Tauben, Luftballons, nur das „JA” müssen „Sie” selbst erledigen! Schloss Obermayerhofen – der ideale Erdfleck für Ihr wunderbares Fest der Zweisamkeit! Seit 1987 wurden Trauungen  in der Gemeinde Ebersdorf und auf unserem Hochzeitsschloss immer beliebter. Aufgrund leider immer höher werdender Scheidungsraten – jede 2. Ehe wird in Österreich bereits geschieden – ist es uns deshalb eine große Freude bekannt zu geben, dass von über 1.100 stattgefundenen standesamtlichen Trauungen bisher nur 11,16 % auseinander gegangen sind. Fazit: Die JA´s im Schloss Obermayerhofen halten „fast” immer ein Eheleben lang. Also!

Schloß Obermayerhofen, STMK 
Familie Graf Kottulinsky
8272 Sebersdorf
Neustift 1
Tel 03333  2503
Fax 03333  2503 – 50

    

Gut Oberstockstall bei Familie Salomon

Das einzigartige Gebäude-Ensemble mit traumhaftem Innenhof und eigener Kapelle ist aber auch seit Jahren ein Garant für einen hinreißend gekochten Speisereigen mit Bodenhaftung. Küchenchef Norbert Steiner versteht sich perfekt auf österreichische Gerichte mit Tradition, wobei stets auch Region und Saison kreativ-elegant einbezogen werden. Rundum eine harmonische und in sich stimmige Küchenperformance – nicht zuletzt dank der edlen Rohstoffe aus naturnaher Landwirtschaft. Die Weine von Fritz Salomon Junior zählen mit zu den besten der Region Donauland! Die familiäre Be-„treu”-ung wirkt sich bei einem Fest der neuen Lebensverbindung positiv aus. Heiraten unter Freunden könnte man es bezeichnen, in einer eigenen Welt! Großartiger Rahmen. Eigene Kapelle mitten im Gutshof, Tiere laufen zwischen Weinkeller und Restaurant und das immersatte Grün beruhigt auf alle Fälle.

Gut Oberstockstall, NÖ
Familie Salomon
3470 Kirchberg am Wagram
Oberstockstall 1 A 6
Tel 02279 2335
Fax 02279 2335

Restaurant Holzapfel

Die Wachau hat auch eine Topadresse, um einen Lebensschwur abzugeben! Bei Familie Holzapfel in ihrem Prandtauerhof macht es Spaß zu feiern und JA zu sagen! Dieser wurde übrigens im Jahre 1696 von Jakob Prandtauer, dem bekannten Barockbaumeister erbaut. Unsere Räumlichkeiten, sowie der Arkadeninnenhof sind ein einmaliges Denkmal der Vergangenheit, stilvoll renoviert und mit Liebe zum Detail gestaltet bieten Sie bestimmt den perfekten Rahmen für Ihren schönsten Tag im Leben! Nicht allein wegen unserer Hauskapelle, die sich übrigens auch für Tauffeiern hervorragend eignet, ist der Prandtauerhof ein beliebter Platz an der Donau, um sich das JA-Wort zu geben. Genießen Sie daher im glanzvollen Ambiente die kulinarischen Kreationen begleitet von den Weinen des Weinguts. Natürlich steht ihnen die Familie Holzapfel beratend zur Seite, um Ihr Festessen speziell auf Ihre Wünsche abstimmen zu können. Unzählige Details machen Ihre Hochzeitsfeier zu einem Erfolg! Vom Blumenarrangement über innovative auf Ihr Fest abgestimmte Dekorationen bis hin zu einer gesamten Veranstaltungsorganisation mit allen Details (vom Friseur bis zur Pferdekutsche oder Schifffahrt, sowie Unterkunftsmöglichkeiten für Ihre Gäste).

Gutshofrestaurant Prandtauerhof, NÖ
Familie Holzapfel
3610 Weissenkirchen
Joching 36
Tel 02715 2310

 

Text: max von merlot, fotos: prantauerhof, salomon, obermayerhofen, max von merlot


  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Lokalführer
  • Max von Merlot auf der Spurensuche, wo „man“ und Frau sich „ehrlich trauen“ sollen.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen