Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mateschitz baut 7-Sterne-Resort auf Fiji-Insel

Red-Bull-Boss Dieter Mateschitz geht nun auch unter die Hoteleigentümer: Nach einer Aussendung im Newsportal Fijilive ist Mateschitz Eigentümer der Privatinsel Laucala, auf der gerade an der Errichtung eines Luxusresorts gearbeitet wird.

Die Angaben zum Hotel-Resort sind streng geheim und über die Fakten dazu sei so gut wie nichts bekannt, berichtet das Newsportal.

Über das Projekt auf Laucala gebe es derzeit keine Kommunikation und keine Information, so Tina Sponer, Assistentin von Mateschitz, gegenüber pressetext. Sponer bestätigte jedoch, dass Thomas und Maja Kilgore als Geschäftsführer der Luxusunterkunft fungieren werden. “Wenn das Resort auf Laucala eröffnet wird, wird es dementsprechende Pressemitteilungen geben”, meint Sponer. Ähnlich argumentieren auch die Kilgores gegenüber der fidschianischen Presse. Man werde in einer Presseaussendung die Eröffnungsdaten zum gegebenen Zeitpunkt veröffentlichen. Auch die Kosten für den Aufenthalt sollen dann veröffentlicht werden.

Luxus für 340 Millionen Dollar

Laucala soll das luxuriöseste Resort Fijis werden. Fijilive spekuliert mit Baukosten von etwa 340 Mio. Dollar. Bereits im August soll ein Teil der Unterkunft eröffnet werden und der ehemalige Hollywood-Star und nunmehrige Gouverneur von Kalifornien, Arnold Schwarzenegger, soll bei den Eröffnungsfeierlichkeiten dabei sein. Laucala Island ist in der Geschichte Fijis kein unbekanntes Terrain: Die etwa drei mal fünf Kilometer große Insel liegt östlich von Taveuni. 1972 erwarb der Millionär und Zeitungsmagnat Malcolm Forbes für 450.000 Dollar die Insel, auf der er seit 1990 auch begraben ist. Seit Forbes’ Tod gab es wilde Spekulationen über die Zukunft der Insel. Zuletzt gab es Diskussionen über die Erweiterung des Flugfeldes. Mateschitz soll Laucala angeblich für zehn Mio. Dollar von der Forbes-Familie gekauft haben.

Konkurrenz für das Burj-Al-Arab?

Derzeit gibt es weltweit nur ein einziges “7-Sterne”-Hotel – das Burj-Al-Arab in Dubai. Darüber hinaus sind neben dem Laucala-Resort das Morgan Plaza in Beijing, the Flower of The East in Kish/Iran, The Centaurus Complex in Islamabad/Pakistan, The Pentominium und The Grand Chola in Chennai/Indien sowie das Royalties Castle for Davao City auf den Philippinen als 7-Sterne-Hotels in Bau. Die luxuriösesten Unterkünfte in Fiji derzeit sind Wakaya Club & Spa – hier urlaubten bereits Nicole Kidman und Rolling Stone Keith Richards – sowie das Vatulele Islands Resort.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Reise
  • Mateschitz baut 7-Sterne-Resort auf Fiji-Insel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen