Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Massenkastration von Streunerhunden in der Slowakei

Hunderte Streunerhunde gibt es in der Slowakei. Die internationale Tierschutzorganisation Vier Pfoten schickte ein Team von Tierärzten und Tierpflegern in die Slowakei, um mit einer gezielten Kastrationsaktion zu helfen.

Der Hilferuf kam überraschend: “Es gibt so viele streunende Hunde – helft uns!” Erste Station war seit Freitag Malacky. Die Stadt hat rund 18.000 Einwohner und liegt ca. 30 km nördlich von Bratislava, nahe der österreichischen Grenze. Vier Pfoten konnte in nur drei Tagen alle Streunerhunde des betroffenen Stadtviertels kastrieren. Bis Mittwoch ist das Team in Bratislava für die Hunde unterwegs.

Streunerhunde werden medizinisch versorgt

“Dabei geht es nicht nur um die Kastration, die Tiere werden auch medizinisch untersucht und geimpft sowie gegen Parasiten behandelt. Nach 24 Stunden Beobachtung durch unsere Tierärzte und Tierpfleger werden die Hunde in ihrem angestammten Revier markiert freigelassen – die einzige humane und nachhaltige Lösung für die Streunerhundeproblematik”, erklärt Johanna Stadler, Geschäftsführerin der Tierschutzorganisation Vier Pfoten.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Massenkastration von Streunerhunden in der Slowakei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen