Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Maria Enzersdorf: Baum stürzte auf Gehweg

Die Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf brachte den Baum kontrolliert zu Fall.
Die Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf brachte den Baum kontrolliert zu Fall. ©FF Maria Enzersdorf
Am Mittwoch musste die Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf ausrücken, weil ein Baum einen Geh- und Radweg blockierte. Die Kameraden konnten den Baum in 90 Minuten entfernen.

Auch am Tag nach dem Sturmtief "Petra", das zahlreiche Feuerwehren beschäftigte, musste die Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf am 5. Februar zu einem weiteren Sturmschaden ausrücken. Ein Baum war auf einen Geh- und Radweg gestürzt während ein Zweiter ebenfalls drohte zu fallen. Zunächst wurde der Weg so gut wie möglich frei gemacht um das Hubrettungsfahrzeug für weitere Arbeiten in Stellung zu bringen.

Einsatz dauerte 90 Minuten

Einsatzleiter Martin Gall entschied sich nach gemeinsamen Überlegungen dafür, den gekippten Baum mithilfe der Seilwinde des schweren Rüstfahrzeuges gesichert zu Fall zu bringen. Anschließend räumten die Einsatzkräfte die Einzelteile zur Seite, während die Besatzung des Hubrettungsfahrzeuges die letzten losen Äste aus den umliegenden Baumkronen entfernten. Nach etwa 90 Minuten konnten die elf Kameraden mit ihren drei Fahrzeugen wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Maria Enzersdorf: Baum stürzte auf Gehweg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen