Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mann wollte Wiener Verein dessen eigene gestohlene Wasserpfeife verkaufen

Eine gestohlene Wasserpfeife wollte ein Mann ausgerechnet jenem Verein verkaufen, dem diese gehörte
Eine gestohlene Wasserpfeife wollte ein Mann ausgerechnet jenem Verein verkaufen, dem diese gehörte ©Pixabay (Sujet) / APA (Sujet)
Nicht besonders geschickt stellte sich ein 35-jähriger Mann an, nachdem er am Sonntagnachmittag in Wien-Margareten einen Lagerraum aufgebrochen und dabei eine Wasserpfeife entwendet hatte.

Polizeibeamte des Stadtpolizeikommandos Margareten konnten im Zuge ei-ner Sofortfahndung einen 35-jährigen Tschechen anhalten und festnehmen. Er steht im Verdacht, einen Lagerraum aufgebrochen und eine Wasserpfeife entwendet zu haben, die er anschließend in einem nahegelegenen Kultur-Vereinslokal verkaufen wollte.

Kulturverein erkannte eigene Wasserpfeife wieder

Dort erkannte man jedoch das Verkaufsobjekt, da der Lagerraum zu dem Vereinslokal gehört. Im Zuge der Amtshandlung meldete sich eine Zeugin, die den Beschuldigten laut eigenen Angaben dabei ertappte, wie er offenbar auskundschaftete, ob sich jemand in ihrer Wohnung befände. Da sich die Zeugin jedoch in der Wohnung befand, konnte sie den Mann durch lautes Rufen vertreiben.

Der 35-jährige Tatverdächtige wurde nach polizeilicher Einvernahme in eine Justizanstalt eingeliefert.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 5. Bezirk
  • Mann wollte Wiener Verein dessen eigene gestohlene Wasserpfeife verkaufen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen