AA

Mann mit Speer löste WEGA-Einsatz in Wien-Penzing aus

WEGA-Einsatz nach Drohung in Wien-Penzing.
WEGA-Einsatz nach Drohung in Wien-Penzing. ©APA/LPD Wien
Mit einem selbstgebastelten Speer schug ein 34-Jähriger am Samstag wild gegen die Tür seiner Nachbarin. Die Frau alarmierte die Polizei, auch die WEGA stand im Einsatz.

Da ein Bewohner eines Mehrparteienhauses in Wien-Penzing am 26. August gegen 14.20 Uhr mit einer Eisenstange offenbar grundlos mit aller Kraft gegen die Wohnungstüre einer Nachbarin schlug, rief diese die Polizei. Davor soll sie der Mann noch bedroht haben, als sie diesen zur Rede stellte.

Nachbarin in Wien-Penzing mit selbstgebasteltem Speer bedroht

Die Beamten versuchten den Mann zu den Vorwürfen zu befragen. Da der Tatverdächtige aber nicht öffnete, wurde die WEGA angefordert.

Die Beamten nahmen den Mann wegen des Verdachts der Nötigung vorläufig fest. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. In der Wohnung wurde die Eisenstange mitsamt einem provisorisch befestigen Messer an der Spitze aufgefunden und sichergestellt.

An der Eisenstange war auch ein Messer befestigt. Foto: LPD Wien

34-Jähriger auf freiem Fuß angezeigt

Der 34-jährige österreichische Staatsbürger zeigte sich nicht geständig. Gegen ihn wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot sowie ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Zudem wurde er auf freiem Fuß angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 14. Bezirk
  • Mann mit Speer löste WEGA-Einsatz in Wien-Penzing aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen