Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mann in Wien von drogensüchtigem 18-Jährigen niedergestochen

Ein drogensüchtiger Bursche hat am Sonntagabend in Wien einen 31-jährigen Mann niedergestochen und ist dann geflüchtet.

Der 18-Jährige soll seinem Opfer in der Wiedner Hauptstraße völlig zugedröhnt und ohne erkennbares Motiv ein Messer in den Hals gerammt haben. Etwa zehn Minuten zuvor habe er mit der Waffe einen Schüler bedroht, so Polizeisprecherin Karin Strycek. Der 31-Jährige konnte sich schwer verletzt in eine Polizeiinspektion retten. Er schwebt nicht in Lebensgefahr, ist aber noch im Spital. Der 18-Jährige wurde kurz nach der Tat festgenommen.

Der 18-Jährige dürfte mit dem 31-Jährigen gegen 19.20 Uhr einen Streit begonnen haben, worum es dabei ging, weiß allerdings niemand. Die Einvernahmen hätten wegen des massiven Drogenkonsums bisher nichts ergeben, so Strycek. Einige Minuten vor dem Messerstich habe der 18-Jährige einem Gleichaltrigen beim Verlassen eines Geschäftes in der Kärntner Straße die Zigarette aus dem Mund gerissen und mit der Waffe bedroht. Dies wisse man durch die Anzeige des Schülers.

Weit kam der 18-Jährige bei seiner Flucht nicht: Etwa 20 Minuten nach dem brutalen Übergriff auf den 31-Jährigen klickten die Handschellen. Die Beamten erkannten den 18-Jährigen anhand Bildern einer Videoaufzeichnung wieder und konnten ihn wenige Meter vom Tatort entfernt festnehmen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Mann in Wien von drogensüchtigem 18-Jährigen niedergestochen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen