Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

MAK-Direktor Peter Noever ist zurückgetreten

©APA
Peter Noever, Direktor des Wiener MAK (Museum für Angewandte Kunst), tritt mit sofortiger Wirkung zurück.
Hintergrund: Schwere Vorwürfe gegen MAK-Direktor
Geburtstagsfest auf Museums-Kosten

Dies habe er dem Kuratorium und Kulturministerin Claudia Schmied (S) heute mitgeteilt, erklärte Peter Noever am Mittwoch. Er habe im Zusammenhang mit “Veranstaltungen im MAK rund um den Geburtstag meiner Mutter” “Fehler gemacht, für die ich alleine verantwortlich bin”.

“Ich hätte retrospektiv die Veranstaltungen – auch wenn sie dem Museum genützt haben – der Privatsphäre zuordnen müssen”, so Noever weiter. “Ich bedaure diese Fehler und den Umstand, dass diese Veranstaltungen über Jahre so durchgeführt wurden. Um nun weiteren Schaden vom MAK durch die öffentliche Diskussion dieser Angelegenheit abzuhalten und die Angelegenheit auch von meiner Seite im Sinne einer vollständigen Bereinigung ohne Beeinträchtigung des von mir übernommenen Amtes rasch und vollständig zu Ende bringen zu können”, habe er seinen Rücktritt erklärt.

Peter Noever verlässt MAK: Strafanzeige erstattet

Die Kulturministerin hat den Rücktritt angenommen. Die stellvertretende Direktorin Martina Kandeler-Fritsch wird das Haus bis auf weiteres leiten, heißt es in einer Stellungnahme von Claudia Schmied, in der auch hervorgehoben wird, dass auf Wunsch des Kulturministeriums Sonderprüfungen des Wirtschaftsprüfers stattgefunden hätten. Diese hätten “dazu beigetragen”, “Malversationen des Geschäftsführers Peter Noever rasch und kompromisslos aufzuzeigen”. Seitens des Kuratoriums werde Strafanzeige erstattet.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • MAK-Direktor Peter Noever ist zurückgetreten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen