Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Maier Zweiter

Hermann Maier belegte beim Super G der Herren in Kvitfjell den zweiten Platz.

Das erfolgsverwöhnte ÖSV-Team musste Kvitfjell ohne Sieg verlassen. Hatte es in den zwei Abfahrtsläufen auf den Olympiapisten von 1994 nur einen Podestplatz gegeben, so entriss Kristian Ghedina am Sonntag im Super G Hermann Maier den Sieg.

Der Italiener feierte vor den drei Österreichern Maier (0,38 zurück), Andreas Schifferer (0,96) und Fritz Strobl (0,98) seinen ersten Erfolg in dieser Disziplin und beendete die stolze ÖSV-Serie von 20 Erfolgen seit Februar 1997.

Maier durfte sich mit dem Gewinn der „kleinen“ Kristallkugel und dem Punkterekord im Weltcup trösten.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.