Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Magier Tony Rei schwebte von Wiener Windrad

Magier Tony Rei schwebte an Stahlseilrutsche von Wiener Windrad
Magier Tony Rei schwebte an Stahlseilrutsche von Wiener Windrad ©APA/HERBERT NEUBAUER
Windräder müssen nicht nur der Energiegewinnung dienen, sie können aufgrund ihrer Höhe auch den ein oder anderen Kick für wagemutige Menschen liefern. Das hat am Donnerstag eine Aktion im Windpark Breitenlee im Norden Wiens anlässlich des Tag des Windes am 15. Juni gezeigt.

An einem der Windradtürme wurde eine Stahlseilrutsche montiert, mit der unter anderen auch Magier Tony Rei zu Boden schwebte. Der Zauberkünstler zeigte sich nach seiner persönlichen Premiere auf der auch “Flying Fox” genannten Attraktion begeistert. “Ich geh’ jetzt gleich noch mal drauf und mach’s noch einmal, weil’s so super is'”, sagte er der APA nach der Talfahrt aus etwa 30 Meter Höhe, bei der er in der Luft zwei rosarote Seidentücher hervorzauberte. Gestartet wurde aus dem Korb eines Lkw-Krans, geendet hat das Seil dann nach rund 400 Metern an einem Bagger am Boden.

Tony Rei schwebte von Windrad

Rei hoffte, dass es nicht bei der laut Veranstalter IG Windkraft weltweit einzigartigen Aktion bleibt: “In jeder Ortschaft sollte so ein Windrad stehen. Erstens haben wir dann saubere Energie und die Kinder und auch die Erwachsenen und die älteren Leute so wie ich haben einen Riesenspaß.” Vorerst blieb es allerdings bei der geschlossenen Auftaktveranstaltung zum kommenden Tag des Windes. Noch am Nachmittag sollte das auf halber Höhe des 74 Meter hohen Turmes angebrachte Stahlseil mangels weiterer Genehmigung wieder abmontiert werden.

Rund um den Aktionstag der Windenergie finden österreichweit jedoch auch mehrere öffentliche Events statt. Windkraftanlangen können besichtigt und Elektromobile getestet werden, außerdem gibt es Wettbewerbe im Windradschrauben-Weitwurf sowie einen Turmlauf-Weltcup.

Weitere Nachrichten auf VIENNA.AT

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Magier Tony Rei schwebte von Wiener Windrad
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen