"Die Vikings sind Favorit"

Jason Johnson im Interview
Jason Johnson im Interview ©Foto: sportreport.at
Der neue US-Quarterback der Swarco Raiders Tirol, Jason Johnson, sieht vor dem Duell mit den Raiffeisen Vikings die Wiener in der Favoritenrolle.

Am dritten Spieltag der AFL kommt es zum richtungsweisenden Duell zwischen den Raiffeisen Vikings und den Swarco Raiders. Wer wird der erste Verfolger von Tabellenführer und Staatsmeister Turek Graz Giants?

Im Interview mit Thomas Muck sprach Raiders-Quarterback Jason Johnson über das letzte Spiel gegen die Danube Dragons und über das bevorstehende Spiel in Wien.

vienna.at: Jason noch mal Gratulation zum deutlichen Sieg über die Danube Dragons. Wie zufrieden warst du mit der Vorstellung der Mannschaft?
Jason Johnson: Ich war von unserem Spiel begeistert. Im Vergleich zu unserem ersten Spiel haben wir uns deutlich gesteigert. Im Angriff waren wir gut ausbalanciert. Wir waren mit dem Lauf-, aber auch mit Passspiel erfolgreich. Die Danube Dragons sind ein fantastisches Footballteam. Die Coaches haben uns toll auf den Gegner vorbereitet. Ich bin noch immer sehr glücklich über den Sieg in Korneuburg. Vor allem die Art und Weise war wichtig für unser Team.

vienna.at: Der Angriff hat blendend funktioniert. Phasenweise habt ihr die Dragons schwindlig gespielt! Hat dich das überrascht?
Jason Johnson: Ehrlich gesagt nicht. Die Danube Dragons haben eine großartige Defense. Unsere Coaches haben großartig gearbeitet. Sie haben die richtigen Duelle herausgearbeitet. Die Auswahl der Spielzüge war ausgezeichnet. Wir haben auch großartig trainiert in der Woche vor dem Spiel. Da hatten wir natürlich die Hoffnung, dass wir gut sein werden gegen die Dragons. Ein Sonderlob gehört den Jungs an der Line. Sie haben mir so viel Zeit gegeben. Flo (Anm.: Runningback Florian Grein) wurden viele schöne Löcher geblockt. Es machte großen Spaß ein Teil der Unit zu sein.

vienna.at: Die Coaches haben gemeint das Raiders Spiel hatte noch immer einige Fehler. Wart ihr an diesem Tag so stark oder die Dragons so schwach?
Jason Johnson: Definitiv waren wir so stark. Wir haben wirklich gut gespielt. Aber es ist klar warum die Coaches so argumentiert haben.

vienna.at: Warum?
Jason Johnson: Unsere Coaches wollen uns weiter pushen damit wir noch besser werden. Wir spielen in den nächsten Wochen gegen großartige Teams. Auf beiden Seiten des Balles haben wir Verbesserungspotential. Die nächsten Trainingseinheiten werden in diesem Punkt für uns sehr wichtig werden.

vienna.at: Nach der Niederlage gegen die Giants zum Saisonauftakt – seid ihr jetzt wieder auf Kurs Platz 2 (Anm.: Würde die direkte Qualifikation für das Halbfinale bedeuten)?
Jason Johnson: Es ist viel zu früh davon zu sprechen. Dragons, Vikings und wir haben alle eine eins zu eins Bilanz. In der AFL kannst du nur von Woche zu Woche schauen. Nach dem Vikings Spiel kann sich die Ausgangsposition bereits wieder grundlegend geändert haben.

vienna.at: Stichwort Vikings: Am Ostermontag steht den Raiders wieder eine lange Reise bevor. Ihr spielt in Wien gegen die Raiffeisen Vikings. Viele Experten sehen die Raiders in der Favoritenrolle.
Jason Johnson: Das hätten die Vikings wohl gerne (lacht).

vienna.at: Die Vikings haben deutlich in Graz verloren!
Jason Johnson: Ich habe von einer Lehrstunde für die Vikings gelesen. Die Meinung kann ich nicht teilen. Für die Vikings ist es nicht gelaufen. Dann kann so ein Spiel passieren. Gegen uns erwarte ich mir wieder eine Vikings-Mannschaft, die von den Coaches perfekt eingestellt wird. Es wird ein sehr schweres Spiel – aber wir fiebern dem Spiel entgegnen.

vienna.at: Seht ihr euch als Außenseiter?
Jason Johnson: Ich weiß das hört ein Journalist nicht gerne, aber die AFL ist so ausgeglichen. Die Teams in Österreich spielen phantastisch, mit sehr hoher Geschwindigkeit. Da ist der Heimvorteil schon ein großer Vorteil. Dementsprechend sehe ich uns als Außenseiter. Aber wir fahren mit viel Selbstvertrauen nach Wien und werden viel Spaß haben auf dem Feld. Für die Fans wird es mit Sicherheit genauso unterhaltsam wie für uns Spieler. Es wird ein guter Nachmittag werden.

vienna.at: Was erwartet ihr vom Spiel auf der Hohen Warte?
Jason Johnson: Beide Teams haben eine langjährige Rivalität. Ich habe viele Videos der Vikings gesehen. Die Zuschauer auf der Hohen Warte sind sehr laut und fachkundig. Als Auswärtsteam macht es einfach Spaß vor einer solchen Kulisse zu spielen. Wir freuen uns alle sehr auf das Spiel! Wie es ausgehen wird? Frag’ mich am Montag nach dem Spiel. Denn dann wissen wir beide mehr (lacht).

vienna.at: Die Hohe Warte gilt als die schönste Naturfootballarena in Europa. Wirst du eine Kamera mitnehmen um Bilder zu machen?
Jason Johnson: Im Internet habe ich Videos und Bilder gesehen. Was ich da gesehen habe war beeindruckend. Für einige Schnappschüsse nach dem Spiel werde ich hoffentlich Zeit finden. Vorausgesetzt ihr Journalisten lässt mir die Zeit dazu (lacht).

Das Interview führte Thomas Muck
In Kooperation mit www.sportreport.at

Mehr zum Thema

 

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • "Die Vikings sind Favorit"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen