Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Lustenauer" Stubat im Fokus der Seniorenzeitung

Dornbirn - Mit den nachbarschaftlichen Beziehungen zwischen Lustenau und Dornbirn beschäftigt sich die neue Ausgabe der Dornbirner Seniorenzeitung, die in diesen Tagen erschienen ist.

Das Projekt entstand spontan bei einem Gespräch anlässlich der Feiern zur 50. Ausgabe im Vorjahr auf dem Marktplatz. Mit Otto Hofer und Franz Kalb konnten zwei fundierte Kenner der gemeinsamen Geschichte der beiden Gemeinden zur Mitarbeit gewonnen werden. Die Auflage – rund 3600 Dornbirnerinnen und Dornbirner beziehen die Stubat – wurde erweitert, um auch den Lustenauern einen Blick in die Stubat zu ermöglichen. Die Stubat erscheint vierteljährlich und kann kostenlos im Rathaus bestellt werden.

Die Verbindungen zwischen den Nachbargemeinden sind vielschichtig und dauern über viele Generationen hinweg an. Die Lustenauer sind beispielsweise lieber nach Dornbirn in die Realschule als nach Bregenz ins Gymnasium gegangen. Neben den schulischen Verbindungen gab es auch wirtschaftliche. Die Tram war über viele Jahre dafür ein wichtiges Symbol. Die Erinnerung ist bei den Lustenauern und bei den Dornbirnern auch Jahre nach der Einstellung der Linie präsent. Grenzüberschreitend hat sich aber vor allem die Liebe als wichtiges Verbindungselement erwiesen. In vielen Familien gibt es Lustenauer und Dornbirner Linien im Stammbaum und manch Dornbirner kann heute fehlerfrei „Äuoli“ sagen.

Die Zugehörigkeit zu einer Gemeinde oder Stadt ist ein wesentliches Merkmal der eigenen Identifikation. Auch wenn die Gemeindegrenzen im Rheintal in den vergangenen Jahrzehnten scheinbar zusammengewachsen sind, bleibt man doch dem Geburtsort in besonderer Weise verbunden. Das von den Rheintalgemeinden und vom Land initiierte Projekt „Vision Rheintal“ steht unter dem Motto: „29 Gemeinden – ein Lebensraum“ und hat zum Ziel, die Zusammenarbeit der Gemeinden untereinander zu verstärken, ohne dabei auf die eigene Identifikation zu vergessen. Die „Lustenauer Stubat“ ist auch ein Signal zur Vision Rheintal.

Die Dornbirner Seniorenzeitung Stubat erscheint viermal jährlich seit fast 14 Jahren. Das Abonnement ist kostenlos und kann im Dornbirner Rathaus bestellt werden.

  • VIENNA.AT
  • Dornbirn
  • "Lustenauer" Stubat im Fokus der Seniorenzeitung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen