Lustenau: Nach Arbeitsunfall schwer verletzt

Lustenau - Ein 48-jähriger Mann hat am Mittwochmorgen bei einem Arbeitsunfall in einer Lustenauer Firma schwere Quetschwunden an der rechten Hand erlitten.

Gegen 7.05 Uhr wollte der 48-Jährige ein Transportproblem bei einem Pelletssilo in einer Firma in Lustenau beheben.

Dazu öffnete er die Hydraulikvorrichtung und griff mit der rechten Hand in die Siloöffnung. Aus unbekannter Ursache dürckte die hydraulisch betriebene Metallplatte gegen die Siloöffnung, wobei die rechte Hand des Mannes eingequetscht wurde.

Der 48-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber C8 in das LKH Feldkirch geflogen.

Zur Bergung des Mannes rückte die FFW Lustenau mit vier Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften aus.

  • VIENNA.AT
  • Lustenau
  • Lustenau: Nach Arbeitsunfall schwer verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen