Lugner-Gast Canalis besteht auf eigenen "Challenger"-Jet zum Ball

Richard Lugner ist bereit, die von ihm eingeladene Elisabetta Canalis zufriedenzustellen
Richard Lugner ist bereit, die von ihm eingeladene Elisabetta Canalis zufriedenzustellen ©APA/EPA
Gar so pflegeleicht wie gedacht dürfte Richard Lugners heuriger Opernballgast nun doch nicht sein. Anstatt mit einem Linienflug will Elisabetta Canalis mit einem Challenger-Privatjet von Italien nach Wien fliegen. Luger tut jedoch alles für ihre "freundlichen Nasenlöcher".
Keine "Sonderwünsche"
Lugner über seinen Gast
Canalis in Wien: Programm
Lugner, Spatzi & "Cardinalis"
Stargast präsentiert: Canalis
2015 keine "Skandalnudel"
Lugners Ballgäste: Rückblick

“Ich habe noch nie davon gehört, aber sie besteht darauf”, sagte der Baumeister am Donnerstag. Lugner will ihr den Wunsch jedenfalls erfüllen. “Damit sie freundliche Nasenlöcher macht.”

Elisbetta Canalis will Cavalli-Kleid nicht

Doch nicht nur bei der Anreise, auch bei ihrem Outfit bringt Canalis die Pläne von Lugner durcheinander. Das Kleid von Roberto Cavalli, mit dem das Model eigentlich auf den Ball am 12. Februar gehen hätte sollen, ist offenbar aus dem Rennen. “Sie möchte einfach bezaubernd aussehen und da sie früh genug in Europa ist, es sich noch einmal überlegen”, ließ sie den Baumeister wissen.

Die Lugner-Outfits für den Opernball

Die Outfits der anderen Lugner-Logen-Gäste stehen hingegen fest: Ehefrau Cathy trägt ein Kleid des libanesischen Designers Zuhair Murad “mit einem hoffentlich nicht zu gewagten Ausschnitt”. Der Manager von Canalis, Roberto Ruffin, wird ebenso wie Richard Lugner in einem Frack von Peppino Teuschler am Ball der Bälle erscheinen.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Lugner-Gast Canalis besteht auf eigenen "Challenger"-Jet zum Ball
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen