Lkw mit 185 Tonnen auf A1 aus dem Verkehr gezogen: Reifen und Antriebsachse defekt

Der Schwertransporter wurde auf der A1 aus dem Verkehr gezogen.
Der Schwertransporter wurde auf der A1 aus dem Verkehr gezogen. ©LPD NÖ
Am Mittwoch zogen Beamte der Autobahnpolizei einen polnischen Schwertransporter mit einem Gesamtgewicht von 185 Tonnen aus dem Verkehr, bei dem enorme Mängel festgestellt wurden.
Bilder vom Fahrzeug

Die Beamten hielten den 185 Tonnen schweren Lkw aus Polen auf dem Verkehrskontrollplatz Haag auf der A1 an. Bei der Lenker- und Fahrzeugkontrolle stellten die Beamten schwere Mängel fest, die auch den 43-jährigen polnischen Fahrzeuglenker schockierten.

Desolater Schwertransporter auf A1 gestoppt

Fünf der Reifen waren stark abgenutzt bzw. defekt und mussten noch an Ort und Stelle getauscht werden. Außerdem wurde festgestellt, dass bei den rechten Zwillingsrädern der hinteren Antriebsachse bereits vier von zehn Radbolzen abgerissen und die restlichen extrem locker waren. Einige der Bolzen wurden sogar im Bereich der Zufahrt zum Verkehrskontrollplatz gefunden. Dazu wurden sieben weitere schwere Mängel festgestellt.

Die Kennzeichen wurden abgenommen und der Lenker angezeigt.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Lkw mit 185 Tonnen auf A1 aus dem Verkehr gezogen: Reifen und Antriebsachse defekt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen