Bei der Sitzung ging es um den jüngsten Bericht von UN-Ermittlern zu den Menschenrechtsverletzungen, die von allen Konfliktparteien in Syrien begangen werden. Dabei machten die UN-Ermittler ihre wachsende Frustration darüber deutlich, dass die internationale Gemeinschaft keine politische Lösung für Syrien zustande bringt."/> Angesichts der Flüchtlingskrise haben die europäischen Staaten am Montag im UN-Menschenrechtsrat auf eine politische Lösung im Syrien-Konflikt gedrungen. In einer Erklärung Griechenlands hieß es, in Syrien sei "eine gangbare politische Lösung des Konflikts jetzt nötiger denn je". Griechenland ist besonders von der Flüchtlingskrise betroffen, in das Land kamen zehntausende Flüchtlinge, die meisten von ihnen sind Syrer.<br><br>Bei der Sitzung ging es um den jüngsten Bericht von UN-Ermittlern zu den Menschenrechtsverletzungen, die von allen Konfliktparteien in Syrien begangen werden. Dabei machten die UN-Ermittler ihre wachsende Frustration darüber deutlich, dass die internationale Gemeinschaft keine politische Lösung für Syrien zustande bringt. - Liveticker zu bestehenden Flüchtlingskrise - Liveticker - VIENNA.AT
Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Liveticker