Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Liveticker: Großeinsatz im Pariser Vorort Saint-Denis - Mindestens zwei Tote, sieben Verhaftungen

Am Mittwoch Morgen führte ein Polizeieinsatz in Paris zu einem Schusswechsel.
Am Mittwoch Morgen führte ein Polizeieinsatz in Paris zu einem Schusswechsel. ©AP
Fünf Tage nach den verheerenden Anschlägen in Paris mit mindestens 129 Toten herrscht in Frankreich weiterhin Ausnahmezustand. Im Pariser Vorort Saint-Denis nahe dem Stade de France – das am Freitag einer der Schauplätze der Terrorserie war – fand am Mittwoch eine großangelegte Polizeiaktion gegen ein Versteck mutmaßlicher Terroristen statt.

  • Über eine Stunde lieferten sich Spezialkräfte ein Feuergefecht mit Verdächtigen.
  • Mindestens zwei Menschen starben.
  • Eine Frau zündete ihre Sprengstoffweste.
  • Sieben Personen wurden festgenommen.
  • Zahlreiche Polizisten wurden verletzt.
  • In dem gestürmten Haus wurde der Drahtzieher der Anschläge vom Freitag vermutet.
  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Liveticker: Großeinsatz im Pariser Vorort Saint-Denis - Mindestens zwei Tote, sieben Verhaftungen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.